Rock Antenne plant Bayern-Fenster (Foto: Rock Antenne)
Rock Antenne plant Bayern-Fenster (Foto: Rock Antenne)

Rock Antenne Bayern: Das steckt dahinter

Wie berichtet gab es bei der DAB+-Abstrahlung der Rock Antenne in der vergangenen Woche einige Änderungen. Im zweiten überregionalen deutschen Digitalradio-Multiplex wurde die Service ID geändert. Daraufhin verstummten fast alle Radios, auf denen die Rock Antenne über diesen Multiplex empfangen wurde.

Oft war der neue Rock-Antenne-Kanal automatisch wieder in der Senderliste vorhanden. In einigen Fällen war ein neuer Suchlauf erforderlich. Nachfragen von Hörern auf der Facebook-Seite der Rock Antenne zeigten: Viele Nutzer waren mit der Situation überfordert und nahmen die Änderung als Senderausfall oder gar eine dauerhafte Abschaltung wahr.

In den regionalen bayerischen Multiplexen änderte sich die Programmkennung. Aus “ROCK ANTENNE” wurde hier “ROCK ANTENNE BAY”. Inhaltlich sind die beiden Programme derzeit noch identisch. Doch das soll sich in den kommenden Wochen ändern. Einerseits hat die Rock Antenne für Bayern nun eine eigene Sendelizenz (weswegen auch die Senderketten aufgeteilt werden mussten). Zum anderen soll es im Freistaat bald auch regionale Inhalte geben – vermutlich ähnlich wie beim Mitbewerber Radio BOB! auf den UKW-Frequenzen in Hessen und Schleswig-Holstein.

Regionale Informationen werten Programm auf

Für die Rock Antenne ist es sicher interessant, für die Hörer in Bayern regionale Inhalte zu senden – wie es vor dem Start der bundesweiten Ausstrahlung des Programms bereits der Fall war. Andererseits mag es für die Hörer im Freistaat verwirrend sein, wenn sie künftig zwei verschiedene Versionen des gleichen Programms empfangen können.

Ein Einzelfall ist das freilich nicht. Schließlich kann man auch in Norddeutschland neben der Rock Antenne Hamburg das bundesweite Programm der Rock Antenne empfangen. Für die Hörer von Radio BOB! in Hessen mag es ebenfalls verwirrend sein, wenn sie auf UKW regionale Wetter- und Verkehrshinweise bekommen, während der Content auf DAB+ fehlt, weil im terrestrischen Digitalradio die bundesweite Version des Programms übertragen wird.

Für Berlin hat sich die Rock Antenne ebenfalls um einen regionalen DAB+-Sendeplatz beworben. Schon bald könnte es also auch eine Rock Antenne Berlin geben. In Hessen hatte der Sender die schon vorhandenen Kapazitäten leichtfertig aufgegeben. Dabei verfügt die Rock Antenne – wie in Bayern – auch in Hessen über UKW-Frequenzen. Demnach hätte sich vielleicht auch eine Regional-Version der Rockwelle für Hörer zwischen Kassel und Darmstadt angeboten. Jetzt ist es leider zu spät: In den hessischen Multiplexen stehen keine freien Kanäle mehr zur Verfügung.