Alex Schmidt und Lilly Roberts im Studio von Rock Antenne Hamburg (Foto: Antenne Bayern)

Rock Antenne Hamburg auf Sendung

Rock Antenne Hamburg hat heute früh um 5 Uhr wie geplant seinen Sendebetrieb aufgenommen. Das Programm ist auf den bisherigen UKW- und DAB+-Frequenzen von alsterradio zu hören. alsterradio hatte sich bereits am Gründonnerstag von seinen Hörern verabschiedet. Seitdem war ein Nonstop-Musikprogramm zu hören, das nur durch Nachrichten, Wetterbericht und Verkehrshinweise unterbrochen wurde.

Rock Antenne Hamburg strahlt tagsüber eigene moderierte Sendungen aus. Die Musik ist allerdings weitgehend mit der im bundesweiten Rock-Antenne-Programm aus Unterföhring identisch. Ein Blick auf das Programmschema zeigt aber, dass in den Abendstunden die gleichen Spezialsendungen wie bei der Rock Antenne aus Unterföhring zu hören sind.

Nach Augsburg und München ist die Rock Antenne nun in einer dritten deutschen Großstadt auf UKW zu empfangen. Dabei ist die Hamburger Frequenz 106,8 MHz mit einer Strahlungsleistung von 50 kW deutlich leistungsstärker als die bayerischen Rock-Antenne-Frequenzen. Neben Hamburg wird das Programm auch vom Standort Cuxhaven (Otterndorf) auf 93,6 MHz mit 2,7 kW ausgestrahlt – offiziell zur Versorgung der etwa 30 Einwohner der zu Hamburg gehörenden Insel Neuwerk.

Rock Antenne Hamburg auf DAB+ bis nach Helgoland zu hören

Über DAB+ sendet die Rock Antenne Hamburg auf Kanal 11C vom Standort Heinrich-Hertz-Turm mit 4 kW. Diesen Multiplex habe ich vor knapp einem Jahr auf der Helgoländer Düne empfangen. Das Unterföhringer Rock-Antenne-Programm sendet über DAB+ landesweit in Bayern und Baden-Württemberg, ab Sommer auch in Berlin. Geplant ist zudem der Start in Hessen.

In den 90er Jahren war die Rock Antenne das erste deutsche Rockradio, das ich – damals über Astra Digitalradio (ADR) – empfangen konnte. So verfolge ich seitdem den Werdegang des Programms. Ich bin gespannt, wie sich der neue Ableger aus Hamburg macht. Nach rund vier Stunden Livebetrieb kann man dazu bislang noch nicht viel sagen. Die Frühsendung mit Alex Schmidt und Lilly Roberts gefällt mir bislang aber deutlich besser als das, was ich von der (allerdings bei den Hörern sehr beliebten) Maren Bockholdt am Gründonnerstagmorgen gehört habe.

Was mir nicht gefällt, sind die Werbeblöcke direkt vor den Nachrichten. Das verlängert unnötig die Wortstrecke und klingt ein bisschen “Öffentlich-rechtlich”. Hier wäre es hörerfreundlicher, die Werbung an anderer Stelle einzubauen.

1 thought on “Rock Antenne Hamburg auf Sendung”

Kommentar verfassen