Hamburg-Zwei-App wieder installierbar (Foto: SmartPhoneFan.de)
Hamburg-Zwei-App wieder installierbar (Foto: SmartPhoneFan.de)

iOS 13.4 löst App-Problem auf dem iPhone

Ende Februar habe ich hier im Blog darüber berichtet, dass eine App, die ich auf dem Apple iPhone XS Max installiert und später wieder gelöscht habe, zumindest in Resten im Hintergrund noch da war. Ende März kam nun das Update auf iOS 13.4. Bei aller Kritik am noch immer fehlerbehafteten Betriebssystem: Der Fehler mit der “halben App” im Hintergrund ist Geschichte.

In meinem Fall handelte es sich um die App von Hamburg Zwei, die ich kurzzeitig zum Test installiert hatte (ich nutze normalerweise keine Einzelsender-Apps). Diese wird mir seit der Installation von iOS 13.4 im AppStore wieder als nicht installiert angezeigt. Anders als bisher könnte ich das Programm wieder neu installieren.

iOS 13.4 und macOS 10.15.4: Ich bin weiter unzufrieden

Der kleine Lichtblick mit der Hamburg-Zwei-App kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass sowohl iOS als auch macOS nach wie vor sehr fehlerbehaftet sind. So schlimm, wie die Apple-Betriebssysteme sich derzeit präsentieren, war selbst Windows seit vielen Jahren nicht mehr.

Fehler sind menschlich und können passieren. Dass es ein Hersteller, der einst wie kaum ein anderer für Zuverlässigkeit und Präzision stand, aber nicht einmal in einem Zeitraum von mehr als einem halben Jahr schafft, die Probleme zu beheben, ist ziemlich peinlich.

Apple muss an sich arbeiten oder wird untergehen

Wenn es Apple nicht gelingt, hier ganz schnell gegenzusteuern, wird dieser Hersteller wohl einen schleichenden Tod sterben. Für Nischenprodukte, die nicht einmal mehr gut funktionieren, dürfte der Markt immer kleiner werden – und überhaupt nur deshalb noch vorhanden sein, weil viele Kunden eine große Markentreue haben.