Radio Gibralter nur noch über HTTPS (Foto: GBC)
Radio Gibralter nur noch über HTTPS (Foto: GBC)

Radio Gibraltar verzichtet auf viele Online-Hörer

Im Sommer 2017 war ich in Andalusien und an der Algarve im Urlaub. Während dieser Zeit habe ich überwiegend das Programm von Radio Gibraltar gehört. Ich hatte das britische Überseegebiet damals auch besucht und mich dort sehr wohlgefühlt.

Wer jetzt das Programm von Radio Gibraltar über Internet hören möchte, wird je nach genutztem Endgerät enttäuscht sein. Der neue Livestream des Senders ist nur noch über HTTPS-Verbindungen erreichbar, nicht mehr über HTTP-Verbindungen.

Das gleiche Problem hatte direkt nach dem Sendestart vor etwas mehr als einem Jahr auch Radio Austria. Leider ist es Radiomachern kaum vermittelbar, wo das Problem liegt, Im Fall von Radio Austria ließ sich eine Lösung finden, nachdem ich direkt mit dem Stream-Provider Kontakt aufgenommen hatte.

Diesen Nachteil bringt HTTPS mit sich

Das Problem an den HTTPS-Verbindungen ist, dass diese von WLAN-Radios nicht unterstützt werden. Radio Austria konnte ich auch über Sonos-Lautsprecher nicht empfangen, als der Sender nur HTTPS-Verbindungen zum Stream zuließ. Bei Radio Gibraltar funktioniert das wiederum.

Auch diverse Stream-Ripper kommen mit HTTPS nicht zurecht, während Smartphone-Apps auch mit den verschlüsselten Verbindungen zurechtkommen. Der Empfang über die Sender-Webseite im Browser am PC oder Mac ist ebenfalls möglich.

Nichtsdestotrotz muss man sich wohl darauf einstellen, dass in Zukunft mehr und mehr Radiostationen ihre Streams nur noch über HTTPS anbieten werden. Damit werden dann viele potenzielle Hörer vom Empfang ausgeschlossen, was ich wiederum nicht so toll finde. Bleibt zu hoffen, dass die Geräte-Hersteller zumindest in einigen Fällen die HTTPS-Kompatibilität per Software-Update nachrüsten können.

Radio Gibraltar Plus weiterhin auch über HTTP

Anders als das Hauptprogramm ist der Internet-Stream von Radio Gibraltar Plus weiterhin auch über HTTP-Verbindungen zugänglich. Hier sind unter anderem werktags nachmittags Sendungen in spanischer statt englischer Sprache zu empfangen. Nachts wird unter dem Motto “Your smoother mix” ein eigenes Nachtprogramm ausgestrahlt.