Apple TV 4K bestellt (Foto: Apple)
Apple TV 4K (Foto: Apple)

Apple TV 4K: Leichte Probleme

Seit einigen Wochen nutze ich im Wohnzimmer ein Apple TV 4K. Grundsätzlich bin ich mit der Set-Top-Box sehr zufrieden. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Streams “fernsehähnlicher”, das heißt ohne Miniruckler laufen als direkt mit meinem Sony Smart-TV. Der Amazon Fire TV Stick 4K ist eine Alternative, die aber ab und zu einen Reboot braucht. Irgendwie scheint beim Fire TV im Laufe der Zeit der Arbeitsspeicher vollzulaufen, sodass es zu Rucklern kommt.

Aber auch beim Apple TV 4K gibt es ein Problem – allerdings vermutlich im direkten Zusammenspiel mit meinem Fernseher. Wenn ich durch das Netflix-Menü scrolle, bekomme ich ab und zu vom Fernseher die Einblendung zu sehen, mit welcher Auflösung die Übertragung erfolgt. Diese wird normalerweise nur angezeigt, wenn man den Eingang am Smart-TV wechselt.

Ursache unklar

Der Fehler ist nicht schön, allerdings nun auch kein riesengroßes Problem, zumal die Einblendung jeweils nach einer bis zwei Sekunden wieder verschwindet. Theoretisch könnte das Apple TV 4K den Fehler verursachen oder aber der Fernseher ist Schuld. Auch das HDMI-Kabel könnte für die ungewollte Einblendung verantwortlich sein.

Interessant ist, dass es diese Einblendung beim Fire TV Stick nie gibt, sehr wohl aber hin und wieder (sehr selten) bei der Nutzung des Media Receivers für MagentaTV von der Deutschen Telekom. Insofern tippe ich darauf, dass mein Fernseher manche externen Geräte mehr, andere aber eben weniger “mag”, warum auch immer.

Sony-Fernseher mit Vor- und Nachteilen

Mein Sony Smart-TV ist ohnehin ein Gerät, mit dem ich nie hundertprozentig zufrieden war. Das Android-TV-Betriebssysteem bietet den Vorteil, dass sich aus dem Google Play Store viele nützliche Apps nachinstallieren lassen. Auf der anderen Seite ist das Gerät vergleichsweise langsam.

Aus heutiger Sicht würde ich ich bei einem Fernseher nur noch auf ein möglichst gutes Display, auf viele HDMI-Eingänge und einen digitalen Audio-Ausgang für die Sonos Playbase achten. Alle “smarten” Funktionen hole ich mir lieber über externe Geräte. Und diesbezüglich möchte ich weder auf das Amazon Fire TV, noch auf das Apple TV verzichten. Der zusätzliche Sat-Receiver wäre verzichtbar, wenn die Favoriten-Sortierung direkt am Fernseher gut bedienbar wäre, was leider nicht der Fall ist.