Sky Sport Austria fehlt bei MagentaTV (Foto: SmartPhoneFan.de)
Sky Sport Austria fehlt bei MagentaTV (Foto: SmartPhoneFan.de)

Sky: Darum wechsele ich auf Sat-Empfang

Ich nutze den Pay-TV-Sender Sky seit vielen Jahren über MagentaTV von der Deutschen Telekom. Das hatte immer den Vorteil, dass für den Empfang über den Zweitfernseher im Schlafzimmer keine zusätzlichen Kosten anfallen. Dafür stehen die Sky-Q-Funktionen nicht zur Verfügung, obwohl mein Abonnement auf dem Papier auch den “Sky Q Service” umfasst.

Ich wäre mit dieser Lösung vermutlich auch längerfristig noch zufrieden gewesen. Am Sonntag erlebte ich aber eine böse Überraschung. Um 17 Uhr wollte ich das österreichische Fußballbundesliga-Spiel zwischen dem SK Rapid Wien und SV Ried auf Sky Sport Austria verfolgen. Dabei musste ich feststellen, dass Sky Sport Austria über MagentaTV nicht mehr zu empfangen ist.

Zuvor hatte ein Freund in Südtirol, der bislang Sky Ticket genutzt hatte, bereits das gleiche Problem. Über Sky Go sind die österreichischen Sport-Programme zwar noch zu sehen (somit verstehe ich nicht, warum man diese bei Sky Ticket gestrichen hat). Allerdings möchte ich Fußball zuhause natürlich auf dem Fernseher und nicht auf dem iPad ansehen. Sky Go ist also bestenfalls eine Notlösung.

Sky-Hotline bestätigt Wegfall

Die Sky-Kundenbetreuung bestätigte den Wegfall der Sky-Sport-Austria-Programme im IPTV – offenbar also neben MagentaTV auch bei Giga TV von Vodafone. Ich vermute, der Pay-TV-Veranstalter will mit dieser Lösung Geld für die Weiterverbreitung sparen, zumal die österreichische Bundesliga in Deutschland vermutlich nicht ganz so viele Fans hat.

Da der “Sky Q Service” in meinem Abonnement enthalten ist, dachte ich, die Nutzung der Sky-Q-App auf dem Apple TV wäre vielleicht eine Lösung. Weit gefehlt, denn der Login funktionierte nicht. Die Kundenbetreuung bestätigte das und meinte, die App sei nur nutzbar, wenn ich auch den Sky Q Receiver hätte. Ich verstehe zwar nicht, warum mein Abo dennoch den “Sky Q Service” umfasst, aber wenn das so ist, dann ist das wohl so – auch wenn es jeder Logik entbehrt.

Ich habe daraufhin den Wechsel zum Sky-Empfang über Satellit beauftragt. Bei MagentaTV wird das Pay-TV-Paket im Gegenzug abgeschaltet. Wenn ich am Zweit-TV die Sky-Q-App anstelle eines Sat-Receivers nutze (was für mich völlig in Ordnung ist), fallen dafür keine Extra-Kosten an. Meine Abo-Gebühren bleiben ebenfalls unverändert. So gesehen ist die Lösung sicher nicht verkehrt.

DAZN künftig über Sky

Die Sky Q App funktioniert bereits. Nun warte ich auf den Sat-Receiver. Hierfür werde ich den (ohnehin bislang kaum genutzten) Sat-Anschluss einsetzen, der bislang den im Fernseher integrierten Receiver gespeist hat. Der TechniSat DIGIT UHD+ bleibt parallel im Einsatz, zumal ich mit diesem Receiver auch die ORF-Programme und die österreichischen Privat-TV-Kanäle empfange.

Wenn in den kommenden Tagen dann hoffentlich alles funktioniert, werde ich DAZN auch über Sky abonnieren. Dann kann ich auch die über Astra verbreiteten linearen Kanäle DAZN 1 und 2 nutzen. Von der Sat-Abstrahlung verspreche ich mir eine bessere und vor allem sicherere Übertragungsqualität als vom Streaming (wobei ich damit über das Apple TV zuletzt keine Probleme hatte).

Einen Nachteil gibt es bei der neuen Lösung: Die beiden Apple TVs “belegen” zwei der fünf “Geräte-Plätze”, die man für Streaming zur Verfügung hat. Nehme ich das iPad mit hinzu, dann sind wir schon bei drei Geräten. Auf dem Samsung Galaxy S20 Ultra nutze ich Sky Go unterwegs oft. Das ist dann Gerät Nummer vier. Auf dem MacBook Pro, wo ich Sky auf Fuerteventura oft genutzt hatte, habe ich die App bereits “freiwillig” deinstalliert, sodass ich das iPhone 12 Pro Max als fünftes Gerät einrichten konnte. Auf dem iPhone XS Max bleibt Sky Go außen vor. Das war bisher aber auch schon so.