Mehr News bei 80s80s (Foto: 80s80s)
Mehr News bei 80s80s (Foto: 80s80s)

80s80s: Nachrichten jetzt auch nach 20 Uhr

80s80s baut sein Nachrichten-Angebot aus. Hatte der Sender abends nach 20 Uhr die Hörer bislang mit einem Trailer auf die Möglichkeit verwiesen, Nachrichten rund um die Uhr über die sendereigene App zu hören, so werden jetzt auch im Liveprogramm abends stündliche Nachrichten ausgestrahlt.

Der von Regiocast betriebene Musik-Spartensender reagiert mit diesem Schritt offenbar darauf, dass das Internet nicht mehr der wichtigste Verbreitungsweg für das Programm ist. Mittlerweile dürfte 80s80s sowohl über DAB+ als auch auf UKW viele Hörer haben.

Seit Ende vergangenen Jahres ist 80s80s in weiten Teilen Deutschlands im DAB+-Multiplex von Antenne Deutschland zu empfangen. Ende Mai löste die Station Antenne MV auf UKW in Mecklenburg-Vorpommern ab. Damit ist 80s80s in weiten Teilen Nordostdeutschlands auf UKW zu empfangen.

Spannende nächste Media Analyse

Bei der diesjährigen Media Analyse war 80s80s noch nicht ausgewiesen. Der nahezu bundesweite Start auf DAB+ erfolgte vermutlich zu spät. Der UKW-Start in Mecklenburg-Vorpommern fand gar erst wenige Wochen vor der Veröffentlichung der MA-Ergebnisse statt.

Die Musik der 80er Jahre ist auch heute noch sehr beliebt. Nicht umsonst setzen auch regionale Veranstalter wie harmony.fm mittlerweile ausschließlich auf Songs aus diesem Jahrzehnt. Leider ist der Umfang der Playlists oft noch “ausbaufähig”, sodass Hörer vor allem Songs aufgetischt bekommen, an denen sie sich in den vergangenen 30 bis 40 Jahren schon sattgehört haben.

Ein Lichtblick bei 80s80s sind die allabendlichen Spezial-Sendungen, die neben DAB+ auch auf UKW, nicht aber im Internet-Programm zu hören sind. Zudem gibt es seit kurzem jeweils nach den 12-Uhr-Nachrichten drei Maxis. Auch das ist eine gute Idee, um etwas frischen Wind in die Rotation zu bringen.