"Exclusive Stations" bei Audacy (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
"Exclusive Stations" bei Audacy (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Audacy startet Webchannels ohne Geoblocking

Im Frühjahr hat sich der amerikanische Radiokonzern Entercom neu aufgestellt. Aus Radio.com wurde Audacy. Dabei wurde die App nicht nur mit einem neuen Design versehen. Zu den Live-Radioprogrammen haben sich auch Podcasts gesellt.

Nun geht Audacy den nächsten Schritt und bietet sogenannte “Exclusive Stations” an. Das sind Webchannels, die exklusiv auf der Entercom-Plattform zu empfangen sind. Das spannende daran ist: Die “Exclusive Stations” werden ohne Geoblocking gestreamt.

Während über die Android-App von Audacy auch die “herkömmlichen” Hörfunkprogramme ohne VPN empfangen werden können, klappt das bei den “Exclusive Stations” auch mit der iOS-App. Über Sonos kann ich die Webchannels hingegen nicht empfangen.

Titel lassen sich überspringen

Auch wenn die neuen Webchannels, die jeweils eine bestimmte Musiksparte abdecken, wie Radio klingen: Eigentlich handelt es sich “nur” um kuratierte Playlisten. Bis zu sechs Musiktitel lassen sich auf Wunsch auch überspringen.

Mit dem neuen Angebot will Audacy vermutlich noch stärker als bisher dem Mitbewerber iHeartRadio Paroli bieten, der seine Apps ebenfalls mit Podcasts und Musikstreaming angereichert hat. Mittlerweile nennt sich das Angebot auch nur noch “iHeart”. Die Erweiterung “Radio” wurde entfernt.

Was Audacy im Gegensatz zu iHeart noch fehlt ist ein kostenpflichtiges Premium-Angebot. Dieses könnte Download-Möglichkeiten für die Offline-Nutzung bieten. Auch die Möglichkeit, unbegrenzt Titel zu überspringen, wäre denkbar. Wer weiß, vielleicht ist das der nächste Schritt, den Entercom geht.