100.7 San Diego gestartet (Foto: Local Media San Diego)
100.7 San Diego gestartet (Foto: Local Media San Diego)

Ohne Geoblocking: 100.7 Big FM San Diego gestartet

Als ich in den vergangenen Tagen auf der Suche nach 100.7 San Diego war, musste ich feststellen, dass es den Sender gar nicht mehr gibt. Ich fand heraus, dass die erst im Dezember 2018 unter diesem Namen gestartete Station für fünf Millionen US-Dollar an Local Media San Diego verkauft wurde.

Local Media San Diego ist mir wohlbekannt. Diese Firma betreibt auch drei der Radiostationen, die von Mexiko aus nach Südkalifornien senden. Mit der Frequenz 100,7 MHz, die mit einer Strahlungsleistung von 30 kW vom Standort Mount Soledad bis in den Raum Santa Ana zu hören ist, betreibt Local Media San Diego somit auch erstmals einen Sender, der direkt von amerikanischem Boden und nicht von Mexiko aus arbeitet.

Formatwechsel Ende April

Am 13. April 2020 wurden schließlich Call Sign, Programmname und Format geändert. 100.7 San Diego nutzte das Call Sign KFMB-FM. Jetzt identifiziert sich der Sender als KFBG-FM. Der neue Programmname lautet 100.7 Big FM. Das mag im ersten Moment an ein Jugendradio aus Deutschlands Südwesten erinnern, hat damit aber abseits des Namens nichts zu tun.

Die Studios von 100.7 Big FM wurden nach Sorrento Valley verlagert, wobei die Station derzeit ein Nonstop-Musikprogramm ausstrahlt. Der Claim des Senders lautet “We play anything” und damit ist eigentlich auch schon alles gesagt: Es handelt sich um ein JACK-FM-ähnliches Format mit einem Schwerpunkt auf Classic Rock. So stand der erste Titel nach dem Rebranding der Station im April, “We will rock you” von Queen, stellvertretend für das gesamte Programm.

Stream weltweit frei empfangbar

Was mich ganz besonders freut: Während der Internet-Livestream von 100.7 San Diego bis zuletzt geogeblockt und nur mit amerikanischer IP-Adresse empfangbar war, kann 100.7 Big FM weltweit via Internet empfangen werden. Auch die anderen Programme von Local Media San Diego kennen bislang kein Geoblocking. So bin ich optimistisch, dass das auch bei 100.7 Big FM so bleibt