Senderstandort Hühnerspiel (Foto: RAS)
Senderstandort Hühnerspiel (Foto: RAS)

RAS: DAB+ vom Hühnerspiel wird noch ausgebaut

Wie berichtet hat die Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) das Hühnerspiel als Senderstandort für Hörfunkprogramme reaktiviert. “Mit dieser Anlage ist der Empfang der Digitalradioprogramme am Brenner, in Pflersch, im Jaufental und im nordtiroler Wipptal bis Innsbruck verbessert worden”, so die RAS auf ihrer Webseite.

Im Laufe des Jahres soll das Programmangebot noch ausgebaut werden. Nach den elf Programmen, die im Multiplex im Kanal 10B verbreitet werden, ist noch die Aufschaltung des Multiplexes im Kanal 10D geplant. Dieser beinhaltet folgende Programme:

  • RAS DLF Nova
  • RAS Ö1
  • RAS ORF Radio Tirol
  • RAS Ö3
  • RAS FM4
  • RAS Bayern 1
  • RAS BR Heimat
  • RAS Radio Rumantsch
  • RAS Swiss Jazz
  • RAS RSI Rete 2

ORF via Südtirol in Innsbruck auf DAB+

Mit der Aufschaltung dieses Ensembles könnte – bei gleicher Strahlungsleistung und gleichem Antennendiagramm wie im Kanal 10B – die kuriose Situation entstehen, dass die vier für Tirol bestimmten Programme des Österreichischen Rundfunks in Innsbruck und im Wipptal über DAB+ zu empfangen sind, obwohl der ORF ein Engagement im terrestrischen Digitalradio bislang ablehnt.

Bereits seit Dezember ist in Innsbruck und Umgebung auch der erste überregionale DAB+-Multiplex Österreichs zu empfangen. Hier werden derzeit neun private Hörfunkprogramme in weiten Teilen Österreichs digital-terrestrisch verbreitet.