Powerbeats Pro durchgefallen (Foto: SmartPhoneFan.de)
Powerbeats Pro durchgefallen (Foto: SmartPhoneFan.de)

AirPods mit Bügel: Powerbeats Pro ausprobiert

Die Powerbeats Pro bieten die gleichen technischen Features wie die Apple AirPods, haben aber den Vorteil, dass die Headsets über Bügel verfügen, die für einen besseren Halt in den Ohren sorgen sollen. Die AirPods kann ich unterwegs kaum nutzen, weil diese in meinen Ohren sehr locker sitzen, sodass jederzeit die Gefahr besteht, die kleinen Kopfhörer zu verlieren.

Ich habe mir die Powerbeats Pro bestellt, um vielleicht meine Bose SoundSport Free abzulösen. Davon habe ich mir ebenfalls vor allem einen besseren Halt in den Ohren versprochen. Vor allem der linke Bose-Lautsprecher droht immer wieder, herunterzufallen. Meine Ohren sind eben für “In Ears” nicht so richtig geeignet. Ich brauche eigentlich klassische Kopfhörer mit einem Bügel, die vernünftig halten.

Return to sender

Die Powerbeats Pro haben es geschafft, in die Geschichte meines Smartphone-Lebens einzugehen. Noch nie habe ich ein Gerät nur wenige Minuten nach seiner Lieferung schon wieder für den Rückversand fertig gemacht. Die Powerbeats Pro ließen sich in der Tat extrem einfach mit dem iPhone XS Max koppeln. Einfach mit geöffnetem Case neben das entsperrte Handy halten. Das Zubehör wird erkannt und ist innerhalb von Sekunden gekoppelt.

Damit endet aber auch schon der positive Eindruck, denn der Sound, den diese Headsets abgeliefert haben, hat mir noch weniger als überhaupt nicht zugesagt. Die Powerbeats Pro, die ich geliefert bekam (und die natürlich defekt sein können, die Testberichte sind ansonsten ja überwiegend positiv), klangen schrill, höhenbetont und teilweise sogar leicht übersteuert.

Wo ist der bekannte Beats-Bass?

Normalerweise hat Beats den Ruf, eher etwas zu basslastig zu sein. Das war bei den mir gelieferten Powerbeats Pro definitiv nicht der Fall. Im Gegenteil: Bässe fanden bei diesen Kopfhörern überhaupt nicht statt. So enttäuscht war ich von einem Apple-Produkt noch nie. Mittlerweile sind die Powerbeats Pro wieder auf dem Rückweg.

Abseits des bescheidenen Klangs fand ich auch das Case etwas klobig. Zudem eignen sich die Bügel kaum, um die Kopfhörer mal eben schnell auf- und wieder abzusetzen. Die Powerbeats Pro mögen ihre Käufer finden, aber für mich ist das definitiv nicht das richtige Produkt.