Shell-Club-Smart-Karte (Foto: SmartPhoneFan.de)
Shell-Club-Smart-Karte (Foto: SmartPhoneFan.de)

Shell Smart Pay: Keine guten Erfahrungen

Shell Smart Pay ist eigentlich eine feine Sache. Man muss an der Tankstelle nicht mehr zum Tankwart, sondern zahlt direkt von der Zapfsäule aus per App, die mit dem PayPal-Accunt verknüpft ist. In Verbindung mit dem Club Smart gibt es sogar eine Art Least Cost Routing.

Meine letzten beiden Versuche, auf diesem Weg bei Shell zu bezahlen, verliefen etwas “merkwürdig”. Auf dem Rückweg aus Südtirol am Pfingstmontag hing die Shell-App mehrfach an der gleichen Stelle fest. Bis zum Auslösen des Tankvorgangs per App kam ich gar nicht.

Probleme in Frankfurt-Sossenheim

Heute in Frankfurt-Sossenheim war das auf dem Weg zum Flughafen nur wenig besser. Ich wurde an der richtigen Tankstelle geortet (die sogar Werbung dafür macht, dass man mit Shell Smart Pay bezahlen kann). Dann wählte ich die Zapfsäule aus, an der mein Auto stand.

Anschließend erschien im Handy-Display der Hinweis, mein Account werde nun autorisiert. Danach tat sich nichts mehr. Ich schloss die App und startete sie erneut. Nun war die Fehlermeldung zu sehen, dass die Zapfsäule bereits in Verwendung sei. Ich tankte trotzdem und ging zum Tankwart, um die Rechnung zu bezahlen.

Tankwart: “Sie haben nicht getankt”

Der Tankwart staunte nicht schlecht und war auch nach mehrfacher Überprüfung der Ansicht, ich hätte gar nich getankt. Ich ließ ihm meine Visitenkarte für den Fall da, dass doch noch eine Rechnung anfällt. Er meinte zwar, er brauche diese nicht, aber man weiß ja nie.

Kaum wieder im Auto sah ich dann auch, warum ich angeblich nicht getankt hatte. PayPal teilte per Push-Benachrichtigung mit, die Zahlung an Shell sei erfolgreich gewesen. Der Betrag stimmte auch. Also habe ich mit Shell Smart Pay getankt und bezahlt, was aus der App leider nicht hervorging.

Shell sollte dringend nachbessern

Ich finde Shell Smart Pay grundsätzlich sehr interessant. Allerdings sollte der Dienst auch reibungslos funktionieren, wenn Shell beabsichtigt, dass die Kunden den Service annehmen. Ein Normalnutzer wendet sich nach solchen Erfahrungen ab und wird Shell Smart Pay nie wieder nutzen.