Rock Antenne auf 88,0 MHz mit RDS (Foto: SmartPhoneFan.de)
Rock Antenne auf 88,0 MHz mit RDS (Foto: SmartPhoneFan.de)

Test: Rock Antenne auf UKW in Mittelhessen

Seit rund einer Woche sendet die Rock Antenne in Kassel, Marburg, Wetzlar und Gießen auf UKW. Ich kann die Gießener Frequenz 88,0 MHz in mittlerer Qualität und die Frequenz 100,5 MHz aus Wetzlar auch zuhause in Biebergemünd-Bieber noch empfangen – freilich nur mit empfindlichem und trennscharfem Onkyo-T4970-Tuner und Yagi-Antenne auf dem Dach.

Die heutige Fahrt zum Radiostammtisch Butzbach habe ich genutzt, um mit dem Autoradio zu testen, wie weit die neuen Rock-Antenne-Frequenzen mit normalem Antennenaufwand zu empfangen sind. Ich startete den Empfangsversuch mit der Gießener Frequenz 88,0 MHz am Langenselbolder Dreieck, wo anstelle der Rock Antenne schwach SR1 vom Sender Göttelborner Höhe zu empfangen war.

Rock Antenne “konkurriert” mit SR1

Auf der Autobahn 45 dominierte bis Altenstadt das erste Hörfunkprogramm des Saarländischen Rundfunks. Danach wurde die Rock Antenne immer stärker und ab etwa Wölfersheim war der Empfang auch mit RDS möglich. Jetzt konnte ich auch die Frequenzen 100,5 MHz aus Wetzlar und 104,9 MHz aus Marburg schwach empfangen.

Ich rechnete damit, dass die Rock Antenne spätestens ab Münzenberg quasi zum Ortssender wird. Der Empfang war dann aber eher enttäuscht. Am Gambacher Kreuz ging das Signal gänzlich im Rauschen unter und kurzzeitig war der SR1-Empfang so stark, dass auch das RDS-Signal durchkam.

SR1 am Gambacher Kreuz mit RDS (Foto: SmartPhoneFan.de)
SR1 am Gambacher Kreuz mit RDS (Foto: SmartPhoneFan.de)

Schwaches Rock-Antenne-Signal in Butzbach

In Butzbach ist die Rock Antenne wieder zu empfangen – allerdings nur in mittlerer Qualität. Ich vermute, dass der Sender einen Einzug nach Südwesten macht. Anders ist das schwache Signal in so kleiner Entfernung zum Sender nicht zu erklären.