Samsung Galaxy S8+ Duos: Bixby-Button offiziell deaktivieren, aber…

Gestern geisterte die Meldung durch die Fachmedien und auch wir bei teltarif.de haben darüber berichtet: Samsung ermöglicht es Nutzern eines Galaxy S8, Galaxy S8+ und Note 8 nun auch, den Bixby-Button abzuschalten. Das ist löblich, denn nicht jeder benötigt den Samsung-Assistenten (den ich im Übrigen gar nicht so schlecht finde, dafür aber keinen eigenen Hardware-Knopf “opfern” möchte).

Bixby-Abschaltung nur halbherzig umgesetzt
Bixby-Abschaltung nur halbherzig umgesetzt

Das Wort “abschalten” ist in diesem Zusammenhang richtig gewählt, denn in der Tat kann der Button nicht umgewidmet werden. Schaltet man die Bixby-Funktion ab, so ist die Taste nutzlos. Da fragt man sich, was sich ein Konzern wie Samsung dabei gedacht hat.

Es kann doch nicht sein, dass es Samsung nicht schafft, Käufern von bis zu 1.000 Euro teuren Smartphones zu ermöglichen, eine der wenigen Hardware-Tasten frei zu belegen, wenn denn schon der ursprüngliche Zweck vom Kunden nicht gewünscht ist und sich das mittlerweile auch bis zu Samsung herumgesprochen hat.

Ich nutze den Bixby-Button schon seit Monaten für den mobilen Bezahldienst SEQR. Allerdings versagen die Apps, die diese Umwidmung inoffiziell erlauben, ihren Dienst, wenn Bixby abgeschaltet wird. Hintergrund: Die Anwendungen überprüfen in Echtzeit, ob Bixby gestartet wird und starten dann die App, die der Nutzer stattdessen wünscht. Alle anderen Wege, den Hardware-Button umzubelegen, hatte Samsung schon im Frühjahr verbaut.

Also Samsung: Bitte keine halben Sachen! Die Möglichkeit, den Assistenten von der dafür vorgesehenen Taste zu entfernen, ist grundsätzlich erfreulich. Diesen Knopf dann aber gänzlich ohne Funktion zu belassen, kann doch auch nicht in Eurem Interesse sein.

Würde es nicht für ein besseres “Nutzererlebnis” sorgen, wenn die Kunden einen echten Mehrwert bekommen – ganz offiziell und ohne Tricks über Anwendungen von Drittanbietern? Samsung, denkt einmal darüber nach.

Kommentar verfassen