Radio.com: Facebook-Login für deutsche Nutzer nicht mehr möglich

Radio.com gehört neben iHeartradio zu den beiden interessantesten amerikanischen Radioportalen. Beide Anbieter versuchen regelmäßig, die Nutzung für Interessenten außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika zu erschweren.

Radio.com-App auf dem iPhone 7 Plus
Radio.com-App auf dem iPhone 7 Plus

Die Streams von Radio.com waren immer mit Geoblocking versehen. Sprich: Wer einen Internet-Zugang ohne amerikanische IP-Adresse nutzt, bekommt Programme wie K-EARTH 101 aus Los Angeles oder WCBS-FM aus New York erst gar nicht zu hören.

Die Apps von Radio.com findet man natürlich nicht im deutschen Google Play Store bzw. Apple AppStore. Aber gut, Android-Nutzer finden die Installationsdatei bei Bedarf über eine Google-Suche und als iPhone-Besitzer richtet man bei Bedarf einen amerikanischen AppStore-Account ein.

iHeartradio ist bereits seit geraumer Zeit noch noch mit Login möglich. Das ist bei Radio.com anders. Ich habe aber dennoch den Facebook-Login genutzt, um meine Favoriten quer über alle Smartphones und Tablets zu synchronisieren. Das geht nicht mehr. Offenbar erkennt Radio.com nun die deutsche Adresse im Facebook-Profil und lehnt den Login ab.

Bei iHeartradio funktioniert der Facebook-Login für “Bestandskunden” noch. Allerdings hatte ich schon vor ein, zwei Jahren Probleme beim Anlegen eines neuen Zugangs für einen Kumpel. Ich bin dann auf den Google-Login ausgewichen (und habe dafür sicherheitshalber einen VPN-Tunnel genutzt), was auch funktioniert hat.

Meine Lösung bei Radio.com sieht nun so aus, dass ich einen neuen Account mit E-Mail-Adresse anstelle eines Facebook-Profils erstellt habe. Das funktioniert zumindest derzeit problemlos. Abzuwarten bleibt freilich, wann der Anbieter sich neue Hürden für potenzielle Hörer im Ausland einfallen lässt.

1 thought on “Radio.com: Facebook-Login für deutsche Nutzer nicht mehr möglich”

Kommentar verfassen