Samsung Galaxy Note 8: So geht Smartphone

Gestern hat Samsung sein neues Smartphone-Flaggschiff, das Galaxy Note 8, offiziell vorgestellt. Schon im Vorfeld waren viele Details durchgesickert, so dass es eigentlich keine größeren Überraschungen mehr gab – sieht man einmal davon ab, dass Samsung endlich ein Highend-Smartphone auch direkt zum Marktstart in einer Dual-SIM-Version auf den deutschen Markt bringt.

Samsung Galaxy Note 8 ausprobiert
Samsung Galaxy Note 8 ausprobiert

Ich hatte die Möglichkeit, mir das Gerät einmal anzusehen und muss sagen, das Phablet begeistert. Großer Bildschirm mit brillanter Darstellung, sehr gute Verarbeitung und logische Menüführung, nicht mit allen möglichen Sinnlos-Apps überfrachtetes Betriebssystem (wie es früher bei Samsung-Geräten oft der Fall war), eine Hardware, die für flüssigen Betrieb sorgt und sogar endlich eine Dual-Kamera auf der Rückseite.

Trotz des großen Displays bleibt das Samsung Galaxy Note 8 sehr handlich, da der Hersteller – wie schon beim Galaxy S8 und Galaxy S8+ – auf das Seitenverhältnis 18,5:9 setzt. Anders als Apple und HTC hat Samsung auch die Kopfhörerbuchse nicht wegrationalisiert und für Stylus-Fans gibt es endlich wieder ein Gerät mit S-Pen auf dem deutschen Markt.

Ganz nebenbei unterstützt der Handheld auch kabelloses Laden, Schnellladen und Samsung DeX, die Möglichkeit, das Handy als PC-Ersatz zu nutzen. Letzteres kann mich allerdings nicht wirklich überzeugen, denn am großen Monitor hätte ich dann doch gerne macOS oder – zur Not – Windows. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn man die Android-Oberfläche zumindest optional auch über ein bestehendes Betriebssystem legen könnte, um stationär besser mit dem Smartphone arbeiten zu können.

Keine Frage, aus heutiger Sicht ist das Samsung Galaxy Note 8 das beste Smartphone des Jahres 2017. Auf teltarif.de habe ich das Gerät bereits in einer Bilderstrecke vorgestellt. Nun bin ich gespannt, inwieweit Apple nachlegen wird. Die Messlatte liegt jedenfalls ziemlich hoch.

Ich selbst werde mir weder das Samsung Galaxy Note 8, noch das iPhone 8 (oder wie auch immer das neue iPhone heißen wird) zulegen. Mein Samsung Galaxy S8+ Duos ist ja nahezu das gleiche Gerät – nur ohne Stylus und Dual-Kamera und mit einem minimal kleineren Display. Der Umstieg würde sich definitiv nicht lohnen.

Mit dem Samsung Galaxy S8+ Duos und dem iPhone 7 Plus sehe ich mich für die nächsten ein, zwei Jahre noch sehr gut aufgestellt, so dass ich die rund 2000 Euro, die beide Neugeräte zusammen kosten würden, lieber in andere Aktivitäten – etwa Reisen – investiere.

Kommentar verfassen