Zweimal Hola FM, einmal Eintracht Frankfurt

Heute war mein erster voller Tag auf Fuerteventura. Ich habe diesen genutzt, um mir zunächst einmal für alles sehr viel Zeit zu lassen. Schließlich bin ich im Urlaub. So habe ich erst gegen 10 Uhr gefrühstückt und bin anschließend nach Cofete an der Südwestküste der Insel gefahren, da Ingo und Frank von Hola FM dort eine Livesendung fahren wollten.

Frank von Hola FM am Ü-Wagen in Cofete
Frank von Hola FM am Ü-Wagen in Cofete

Ich war bereits 2012 in Cofete. Das ist eine ganz besondere Gegend. Zum einen ist der Ort nur über eine Schotterstraße erreichbar, zum anderen ist er sehr weit abgeschieden, dafür aber landschaftlich wunderschön. Ich habe die Fahrt 2012 nicht bereut und auch dieses Mal hat es Spaß gemacht, erst recht natürlich wegen der Livesendung.

Die 95,1 MHz von Hola FM, die mit 500 Watt Trägerleistung aus La Lajita kommt, konnte ich bis nach Jandia hinein empfangen. Etwas überrascht war ich, dass die 95,5 MHz, die mit 100 Watt Sendeleistung aus Morro Jable kommt, wenige Kilometer südlich von Morro Jable ebenfalls im Rauschen verschwindet. Das hängt mit der Topografie zusammen. Es besteht dann keine Sichtverbindung zum Sender mehr.

Dafür konnte ich südlich von Morro Jable sehr gut und sogar mit RDS die 104,8 MHz von Mix Radio aus Gran Canaria empfangen. Hier in Costa Calma ist es mir wiederum diesmal noch nicht gelungen, diese Station aufzunehmen. Eigentlich rechnete ich damit, dass sich der Empfang hinter dem Höhenzug, von dem man einen Blick auf die Ost- und Westküste von Fuerteventura hat, noch weiter verbessert, doch dann störte eine andere spanische Station den Empfang, so dass Mix Radio nicht mehr zu hören war.

Auf der Weiterfahrt nach Cofete war dafür unsere 95,1 MHz aus La Lajita wieder zu hören – zum Teil sogar in erstaunlich guter Qualität. In Cofete gab es natürlich ein großes Hallo, als ich am “Ü-Wagen” von Hola FM auftauchte. Die Sendung wurde per Internet zum Sender nach La Lajita gestreamt und von dort weiter auf den beiden UKW-Frequenzen sowie auf dem öffentlichen Livestream von Hola FM übertragen.

Die Internet-Verbindung in Cofete ist nur über Vodafone möglich, das hier ein schwaches, aber durchaus brauchbares UMTS-Signal liefert. Ich hatte mein iPhone – aka Vodafone-Handy – nicht dabei. Die SIM-Karten von Telekom und o2 im Huawei Mate 8 buchten sich nicht ins spanische Vodafone-Netz ein, so dass das Smartphone offline war. Mit simquadrat konnte ich aber das Datenroaming bei Vodafone nutzen.

Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg live in einem deutschen Restaurant in Costa Calma
Eintracht Frankfurt gegen den VfL Wolfsburg live in einem deutschen Restaurant in Costa Calma

Am frühen Nachmittag mache ich mich auf den Rückweg nach Costa Calma, um dort das Spiel der Frankfurter Eintracht gegen den VfL Wolfsburg zu verfolgen. Das ganze hat sich auch gelohnt. Lag die Eintracht zur Pause noch 0:1 hinten, so ging das Spiel schlussendlich 3:2 für den Traditionsverein vom Main aus.

Livesendung im Studio von Hola FM
Livesendung im Studio von Hola FM

Nach dem Fußball bin ich schließlich zu Frank nach Hause gefahren, da sich hier auch das Studio von Hola FM befindet. So moderierte ich wie fast jeden Sonntag von 19 bis 21 Uhr Kanarenzeit das Sonntagsmagazin – mit dem Unterschied, dass die Sendung diesmal nicht aus dem Funkhaus Nordspessart, sondern direkt aus dem Hola FM Sendezentrum kam.

Kommentar verfassen