Tagesausflug zum Hahnenkamm bei Alzenau

Am gestrigen Samstag habe ich das schöne Wetter für einen Tagesausflug zum Hahnenkamm bei Alzenau in Unterfranken genutzt. Das klingt möglicherweise nach einer weiten Reise, ist es aber in der Praxis nicht, denn mit dem Auto war ich in einer knappen halben Stunde am Ziel.

Blick vom Aussichtsturm auf dem Hahnenkamm auf den BR-Mast, im Hintergrund ist der DFMG-Mast zu sehen

Der Hahnenkamm ist 435,5 Meter hoch. Am “Gipfel” befinden sich je ein Sendemast der DFMG und des Bayerischen Rundfunks, ein Aussichtsturm, von dem aus man einen Blick ins gesamte Rhein-Main-Gebiet sowie bis in den Odenwald und in weite Bereiche des Spessarts hat, und nicht zuletzt ein Ausflugslokal.

Seit 1991 sendet vom Hahnenkamm der Aschaffenburger Lokalsender Radio Primavera auf UKW 90,8 MHz. Dabei sind aus zunächst 50 Watt Strahlungsleistung mittlerweile 200 Watt geworden. Das reicht aus, um den Sender auch in weiten Teilen der hessischen Landkreise Offenbach und Main-Kinzig-Kreis sowie in der kreisfreien Stadt Hanau gut hörbar zu machen.

Dazu kam später noch die Frequenz 103,6 MHz der Jugendwelle Radio Galaxy, die zwar mit 250 Watt, dafür aber mit starker Richtstrahlung mit Schwerpunkt auf die Stadt Alzenau ausgestrahlt wird. Die Frequenz ist stark interferenzbelastet und abseits des Kernzielgebiets praktisch unbrauchbar.

Der Bayerische Rundfunk strahlt vom Hahnenkamm zudem seinen landesweiten DAB+ Multiplex im Kanal 11D aus. Dieser kann aufgrund des exponierten Senderstandorts im gesamten Rhein-Main-Gebiet empfangen werden. Der  vom BR gemeinsam mit privaten Programmanbietern genutzte Multiplex im Kanal 10D wurde dagegen vor eineinhalb Jahren am Hahnenkamm abgeschaltet. Seitdem kann ich dieses Programmpaket im Autoradio praktisch nicht mehr empfangen. Zuhause klappt es noch, wenn auch mit deutlich schwächerem Signal als früher.

Interessant war für mich vor allem der Mast des Bayerischen Rundfunks, der auch zahlreiche weitere Funkdienste beheimatet. Zudem war der Blick vom Aussichtsturm wirklich beeindruckend. Nicht zuletzt kann man auch das Ausflugsrestaurant auf dem Hahnenkamm wirklich weiterempfehlen. Der Tagestrip hat sich in jedem Fall gelohnt.

Kommentar verfassen