Auf Wiedersehen, Blackberry Passport

Gestern war es soweit, die Entscheidung darüber, ob ich das Blackberry Passport zurückgebe oder behalte, stand an. Ich habe mich dafür entschieden, das Phablet zurückzugeben, zumal ich das dafür eingeplante Geld nun in die Dual-SIM-Version des Samsung Galaxy S5 investiere.

Abschied vom Blackberry Passport
Abschied vom Blackberry Passport

Als Blackberry reicht mir das Q10 weiterhin aus, auch wenn das Passport ein wirklich tolles Gerät ist. Das große Display und die Umsetzung der Tastatur, die das beste aus beiden Welten (Hardware-Tastatur und virtuelle Tasten auf dem Display) vereint, sind wirklich super.

Nicht zuletzt habe ich die gegenüber dem Blackberry Q10 deutlich bessere Performance genossen. Dafür hat sich der Handheld im Alltag als zu unhandlich erwiesen. Wenn ich es im Supermarkt nicht mehr schaffe, mein als virtueller Einkaufszettel dienendes Smartphone zu handeln, dann hört es doch auf.

Auch das für Dezember angekündigte Blackberry Classic ist glaube ich kein Gerät für mich. Zwar ist von den Spezifikationen noch nicht viel bekannt, aber der Hinweis auf LTE Cat. 3 lässt nicht gerade darauf schließen, dass hier topaktuelle Hardware verbaut wurde.

So werde ich auf der Blackberry-10-Plattform bis auf weiteres beim Blackberry Q10 bleiben. Das Gerät begleitet mich nun seit eineinhalb Jahren. Es ist damit mein “dienstältestes” Smartphone, das noch im permanenten Einsatz ist.

Kommentar verfassen