Fast unbemerkt: Rufnummernportierung zu 1&1 erfolgreich

Am 18. Dezember endete die Laufzeit meines zweiten Telekom-Mobilfunkvertrags. Da ich diesen nicht mehr benötige hatte ich frühzeitig die Portierung der Rufnummer auf eine grundgebührfreie 1&1 SIM-Karte beantragt.

Die 1&1 Karte hatte bislang eine 01525-Nummer der Kategorie “kann sich kein Mensch merken”. Also war dieser Vertrag ideal geeignet, um die Telekom-Nummer zwischenzuparken, da diese gar nicht so schlecht, wenn auch nicht im aktiven Einsatz ist.

Rufnummernportierung zu 1&1 erfolgreich (Foto: 1&1)
Nummer zu 1&1 portiert (Foto: 1&1)

Gestern erinnerte ich mich nun daran, dass die Rufnummernportierung eigentlich erfolgt sein müsste. Die Telekom-MultiSIMs buchten sich tatsächlich nicht mehr ins Mobilfunknetz ein und auch ein abgehendes Gespräch mit der 1&1 Karte zeigte: Die Handynummer wurde erfolgreich portiert.

Nach kurzer Zeit erreichte mich dann auch eine SMS von 1&1, die darüber informierte, dass ich nun unter meiner neuen Nummer erreichbar bin. Damit kann die SIM-Karte dann wieder in den Schrank verschwinden, bis ich sie vielleicht doch einmal benötige.

Kommentar verfassen