Blackberry Playbook wieder am Start: Smartphones und Tablets mit allen “großen” Betriebssystemen im Einsatz

Mein vor zwei Wochen verkauftes Blackberry Playbook 3G ist ab sofort wieder in meinem Besitz. Der Käufer zeigte sich unzufrieden was ich im Nachhinein auch verstehen kann, auch wenn es eine einfache Lösung gibt.

Natürlich habe ich vor dem Verkauf des Tablets eine Sicherheitslöschung vorgenommen, so dass das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt war. Dabei werden komischerweise auch zahlreiche System-Apps gelöscht.

Der Käufer wollte das Playbook nur mit WLAN betreiben. So wurden die System-Anwendungen aber nicht nachinstalliert. Als ich eine Vodafone-Karte eingelegt hatte, wurde sofort ein Update gefunden und alle Anwendungen waren wieder da.

Blackberry Playbook 3G (Foto: Blackberry)
Blackberry Playbook 3G (Foto: Blackberry)

Nachdem ich das Playbook nun wieder habe, darf es auch bleiben. Ich lege mir zusätzlich ein Google Nexus 7 zu, so dass ich dann sowohl Smartphones, als aich Tablets mit allen relevanten Betriebssystemen (Android, iOS, Windows, Blackberry) besitze.

Für meine Telekom-SIM-Karte ist nun das Blackberry Q10 im Einsatz, während sich die simquadrat-Karte im Samsung Galaxy Note 2 LTE befindet. Als o2-Gerät fungiert das Nokia Lumia 920 während sich die 1&1-Karte aus dem Vodafone-Netz im Apple iPhone 5 befindet.

Zusätzlich habe ich noch das Blackberry Z10 mit meinem E-Plus-Vertrag im Einsatz. Dazu kommen das Nokia E51 mit einer simply-Karte, die für die kostenlose Community-Flatrate im Einsatz ist, und das HTC One XL, das auf Reisen zur Nutzung ausländischer SIM-Karten dient.

Im Apple iPad mini befindet sich derzeit eine Daten-SIM von mobilcom-debitel aus dem Netz der Deutschen Telekom, während das iPad WiFi+Cellular mit einer o2-MultiCard ausgestattet ist.

Mit Vodafone-UltraCards betrieben werden das Acer Iconia W511 und das Blackberry Playbook 3G. Für das Google Nexus 7 habe ich eine weitere o2-MultiCard vorgesehen.

Kommentar verfassen