Künftig wieder alle vier Netze in ständiger Verwendung

o2 hat bereits heute Nachmittag per E-Mail angefragt, ob meine Geschäftsnummer zur Portierung ins Netz der Deutschen Telekom freigegeben werden darf. Das habe ich bestätigt und so bin ich frohen Mutes, die Nummer bald wieder im zurzeit wohl besten Mobilfunknetz Deutschlands nutze zu können.

Aber auch ins E-Plus-Netz kehre ich zurück, nachdem meine Telogic-Karte ja nun schon seit rund zwei Monaten offline ist. Es macht einfach Sinn, für alle Fälle alle vier deutschen Netze zur Verfügung zu haben. Dazu habe ich nun vier Smartphone-Plattformen in ständigen Einsatz.

Meine geschäftliche Haupterreichbarkeitsnummer werde ich weiterhin im Apple iPhone 5 nutzen – künftig dann wieder im Netz der Deutschen Telekom. Als zweites Smartphone kommt das Nokia Lumia 800 für den gleichen Anschluss zum Einsatz.

Meine zweite Geschäftsnummer verbleibt bei 1&1 im Vodafone-Netz. Als Smartphone bleibt das HTC One XL im Einsatz. Schade, dass Vodafone die Provider-Karten bislang nicht ins LTE-Netz lässt, so dass das HTC One XL seine Stärken nicht voll ausspielen kann.

Meine private Hauptnummer verbleibt im o2-Netz. Sie wird ab heute im Blackberry Bold 9790 genutzt, so dass ich dieses Tastatur-Smartphone nun im ständigen Einsatz habe. Als zweites Gerät für den gleichen Anschluss dient das Apple iPhone 4S.

Als zweite Privatnummer nutze ich nun die Base-SIM, auf die meine frühere Telogic-Nummer portiert wurde. Diese bereibe ich im Nokia Lumia 920. Gleich heute hat mich E-Plus sehr positiv überrascht, als ich mitten in einem großen Supermarkt (Kaufland Gelnhausen) noch gutes HSPA-Signal hatte. o2 ist dort nur mit schwachem GSM vertreten. Mal sehen, wie die Erfahrungen in der Zukunft aussehen.

4 thoughts on “Künftig wieder alle vier Netze in ständiger Verwendung”

  1. Schade, wie Du seit einiger Zeit verstärkt das iPhone schön redest.
    In Allem ist Apple toll und super.
    Überlasse das doch bitte den einschlägigen Zeitschriften.

    Hat mir hier mal wirklich super gefallen, aber in letzter Zeit ein bisschen zu offensichtlich…

  2. Hm, gerade in einer Zeit, in der das Nokia Lumia 920 mein wichtigstes Gerät geworden ist und das iPhone 5 ein bisschen an Bedeutung verloren hat, verstehe ich diese Reaktion nicht so ganz. Missen möchte ich mein iPhone nach wie vor nicht, aber unverzichtbar ist es auch nicht mehr. Am wichtigsten für die produktive Nutzung ist mir nach wie vor ein Tastatur-Gerät. Das waren früher die Nokia Communicators, heute ist es der Blackberry. Das Multimedia-Zeug ist nice to have, aber zum arbeiten ist ein iPhone, Lumia oder One XL nach wie vor nix.

  3. Ich hätte ja da dann doch mal eine allgemeinere Frage, auch wenn ich damit hier vielleicht nicht ganz richtig bin: Nimmst du auch die ganze Handy-/Smartphone Sammlung immer mit und bist grundsätzlich auf allen Karten immer erreichbar (beruflich wie privat) und wie kann man die ganzen Smartphones/Handy immer mit sich herum schleppen ? Gibt es da eine spezielle Tasche oder sowas ? Sonst “fliegen” die doch nur lose in der Tasche/Rucksack rum. 🙂 Ich suche da auch noch eine komfortable Lösung mehr als 2-3 Smartphones/Handys mitnehmen zu können….

    1. Na ja, permanent dabei habe ich eigentlich auch nur zwei Geräte. Das sind werktags tagsüber das iPhone 5 und der Blackberry, in der Freizeit der Blackberry und das Lumia 920. Mehr nehme ich eigentlich nur an langen Tagen mit (zweites Gerät = zusätzliche Akku-Kapazität) oder wenn ich zu mir unbekannten Orten reise, um alle Netze dabei zu haben und die Wahrscheinlichkeit, Coverage zu haben, höher ist.

Kommentar verfassen