Apple iPhone 5: Für mich absolut verzichtbar

Gestern hat Apple das iPhone 5 vorgestellt. Wir haben auf teltarif.de ausführlich vom Event berichtet. Die Erwartungen an den iPhone-4S-Nachfolger waren hoch, doch eigentlich war schon im Vorfeld klar, dass das Gerät diese hochgesteckten Erwartungen nicht erfüllen können wird.

Was iOS6 bietet, wissen wir bereits seit Juni. Fieberte ich im vergangenen Jahr noch iOS5 entgegen, da diese Firmware endlich das von Android bekannte Notification Center mit sich brachte, so war iOS6 für mich einfach nur langweilig. Kaum neue Features, dazu noch die Verschlimmbesserungen wie den Austausch von Google Maps gegen einen Apple-eigenen Kartendienst.

Apple iPhone 5 (Foto: Apple)
Apple iPhone 5 (Foto: Apple)

Wie iOS6 so enttäuschte mich auch das iPhone 5. Das erste iPhone war vor fünf Jahren eingeschlagen wie eine Bombe. Mit dem iPhone 3G legte Apple ein Jahr später Features nach, die beim ersten iPhone noch fehlten. Doch das iPhone 5 bietet nicht wirklich viel neues.

LTE beherrscht das Smartphone in Deutschland nur auf 1800 MHz. “Mein” Smartphone-Netzbetreiber o2 funkt im 4G-Standard jedoch auf 800 und künftig auf 2600 MHz. Demnach ist das LTE-Modul für mich nutzlos. Ich habe mir aber umgekehrt schon vor geraumer Zeit vorgenommen, mir nur noch Smartphones mit LTE-Empfang zuzulegen.

Das größere Display ist eigentlich nur ein in die Länge gezogenes Display. Ich verstehe nicht, warum Apple das Seitenverhältnis nicht beibehalten hat. So hätte man Apps hochscalieren und im Vollbild-Modus anzeigen können, auch wenn sie nicht speziell für das iPhone 5 programmiert wurden.

Dann hätten wir den neuen Dock-Connector. Dieser würde für mich bedeuten, dass meine beiden Docking-Stationen im Büro und im Wohnzimmer, mein Lautsprecher mit iPhone-Dock in der Küche und meine Auto-Halterung nicht mehr oder nur noch mit einem Adapter, der wohl knapp 20 Euro kosten soll, funktioniert.

Der schnellere Prozessor und die verbesserte Kamera mögen Argumente für das iPhone 5 sein. Für mich sind das aber keine Gründe dafür, ein Handy in der Preisklasse eines einwöchigen Urlaubs zu kaufen – zumal das iPhone 5 in Deutschland teurer als das iPhone 4S ist.

Dienstlich werde ich natürlich versuchen, aus technischem Interesse ein iPhone-5-Testgerät zu bekommen. Erstmals zu einem iPhone-Start fiebere ich aber nicht dem Termin für die Bestell-Möglichkeit entgegen. Privat ist für meine Zwecke das iPhone 4S noch völlig ausreichend. Demnach werde ich erstmals nach einem iPhone-Start nicht direkt das neue Modell bestellen.

Sollte ich mir in diesem Jahr noch ein Smartphone zulegen, so wird das ganz sicher ein Nokia Lumia 920 sein. Windows Phone gefällt mir als Betriebssystem sehr gut und die Finnen haben auch in punkto LTE ihre Hausaufgaben gemacht. Alle in Deutschland genutzten Frequenzen werden unterstützt.

2 thoughts on “Apple iPhone 5: Für mich absolut verzichtbar”

  1. Mein Eindruck war ähnlich, viel Wind um nix. Das Ding ist technisch auf dem Stand von vor einem Jahr, dabei so richtig teuer – die Begeisterung hat sich auch bei den iPhone-Fans in meinem Umfeld in Grenzen gehalten.

Kommentar verfassen