o2: Ist man auf der IFA “Einzelfall”?

o2 stand in den vergangenen zwölf bis 18 Monaten immer mehr bei Smartphone-Nutzern in der Kritik, da die Performance des mobilen Internet-Zugangs nach den Erfahrungen der Kunden immer schlechter wurde.

Auch ich habe schlechte Erfahrungen gemacht: Null Datendurchsatz in der Berliner U-Bahn mit EDGE-Versorgung oder auch null Datendurchsatz werktags nachmittags in der Innenstadt von Frankfurt am Main via UMTS. Auch auf der CeBIT im März in Hannover kam es zu massiven Problemen im UMTS-Netz.

Demnach fuhr ich mit gemischten Gefühlen zur IFA nach Berlin. In meiner Unterkunft in Gropiusstadt ist o2 nach wie vor das beste Daten-Netz. Als einziger Anbiter hat o2 hier in der Erdgeschoss-Wohnung gute 3G-Abdeckung und gute Performance.

In der S-Bahn konnte ich gestern sehr gut Internet-Radio hören. Vom Messegelände bis in den tiefsten Osten gab es nur zwei kurze Aussetzer. Da war ich positiv überrascht.

Auf dem Messegelände sind meine Erfahrungen bislang durchwachsen. Teilweise habe ich gute UMTS-Performance, dann wieder klappt so gut wie überhaupt nichts.

Eine Negativ-Erfahrung gab es zudem am S-Bahnhof Bellevue, wo ich vorhin meine Fahrkarte mit Touch & Travel bezahlen wollte. Es kam keinerlei Datenverbindung zustande, so dass ich erstmal schwarz gefahren bin. Zwei Stationen weiter konnte ich mein Ticket dann buchen.

o2 droht mit Performance-Drosselung
o2 droht mit Performance-Drosselung

Eine weitere schlechte Erfahrung, für die o2 allerdings nicht direkt verantwortlich bin: Heute Abend erreichte mich auf dem iPhone (Tarif o2 Blue M Professional ohne Daten-Upgrade) eine SMS mit dem Hinweis, meine 360 MB Highspeed-Volumen seien demnächst aufgebraucht.

o2 kündigte in der SMS die baldige Drosselung an und warb dafür, ein Surf-Upgrade zu buchen. Das werde ich nicht machen, zumal ich auf dem HTC One XL die zehnfache Highspeed-Datenmenge zur Verfügung habe.

Natürlich ist das iPhone zur Messe intensiver in Betrieb als an normalen Tagen. Aber ich nutze mit dem hier verwendete Tarif kein Streaming, keine Videos, einfach nichts, was übermäßig Daten zieht.

Hauptsächlich lese ich E-Mails und RSS-Feeds, chatte über Trillian und WhatsApp. Dennoch ist das Datenpaket in diesem Monat knapp geworden. Was solls, zur Not habe ich das HTC One XL stets greifbar. Hier dürfte ich kaum die Drosselungsgrenze erreichen.

Kommentar verfassen