Der erste Monat mit dem neuen iPad von Apple

Seit einem Monat ist das neue iPad von Apple auf dem Markt. Erstmals hatte ich das Gerät nicht gleich am Starttag hier, doch zwei Tage später konnte ich die dritte Auflage des Apple-Tablets in den Händen halten.

iPad WiFi+4G nach dem Unboxing
iPad WiFi+4G nach dem Unboxing

Rückblickend muss ich nach einem Monat “iPad 3” sagen, dass dieses Tablet mein Nutzungsverhalten deutlich verändert hat. Bislang nutzte ich das iPad und andere Tablets nur recht selten, das neue iPad macht aber definitiv Spaß.

Das Display des iPad WiFi+4G lädt geradezum zum Konsumieren von Fotos, Videos, E-Mails, sozialen Netzwerken und Webseiten ein. Auch Sky Go nutze ich oft am neuen iPad.

Mich stört nach wie vor das gegenüber dem iPad 2 höhere Gewicht. Statt einem Lautsprecher hätte Apple dem Tablet auch zwei Lautsprecher spendieren können, um einen Stereo-Effekt zu erzielen. Zudem wären die Lautsprecher auf der Frontseite besser aufgehoben als hinten.

Damit, dass die LTE-Schnttstelle für deutsche Kunden wertlos ist, kann ich leben. In verwende im iPad derzeit eine Vodafone-Karte, die ohnehin nicht für LTE freigeschaltet ist.

Abseits der erwähnten kleinen Schwächen bin ich mit dem aktuellen iPad wirklich sehr zufrieden. Ich halte ein Tablet nach wie vor für verzichtbar. Aber Spaß macht es trotzdem. Weitere Gedanken zum ersten Monat mit dem neuen iPad gibt es auch bei teltarif.de

Kommentar verfassen