Instacast für Podcasts auf iPhone und iPad wiederentdeckt

Vor geraumer Zeit hat Podcast-Kollege Philipp Riederle von Mein iPhone und ich bzw. Mein iPad und ich verschiedene Podcast-Clients für iOS vorgestellt. Diese ermöglichen es, Podcasts unabhängig von iTunes zu abonnieren und auf den Handheld zu laden.

Ich habe die Clients getestet, doch trotz der Features, die wirklich nicht schlecht waren, bin ich bei Podcaster, der ersten Anwendung dieser Art, die den Weg in den AppStore genommen hat, geblieben. Diese ermöglicht es beispielsweise, eigene Podcasts anhand ihrer URL hinzuzufügen, anstatt nur auf eine in die App integrierte Suchmaschine zu vertrauen.

Podcaster leistet mir noch heute gute Dienste für Audio-Podccasts. Video-Podcasts lassen sich dagegen unter iOS5 nicht mit Bild abspielen und als reines Hörspiel sind diese dann doch nicht so spannend, so dass ich auf der Suche nach einer Alternative wieder auf Instacast, einen der bei “Mein iPhone und ich” vorgestellten Clients, gestoßen bin.

Bei Instacast kann man jetzt auch eigene Podcasts hinzufügen. Ich bin mit dieser App nun rundum zufrieden und verwende diese ab sofort mit iPhone 4 und iPad 2 für Video-Podcasts. Die Audio-Podcasts nutze ich weiterhin mit dem Podcaster – vor allem,weil ich mir so die Mühe erspare, diese nun in Instacast zu übernehmen. Längerfristig könnte ich mir aber gut vorstellen, für Podcasts komplett auf Instacast umzusteigen.

2 thoughts on “Instacast für Podcasts auf iPhone und iPad wiederentdeckt”

  1. Ich bevorzuge iCatcher auf dem ipad, da instacast laut AppStore nur für das iphone entwickelt wurde. wann war denn die Vorstellung auf meinipadundich.de?

Kommentar verfassen