Vodafone Zero Click Connect: Was ist das?

Ich betreibe an meinem Dell-Notebook vom Typ Latitude D430 mit integriertem UMTS-Modem mittlerweile das Original-Vodafone-Dashboard als Verbindungs-Software für den mobilen Internet-Zugang. Ursprünglich wurde das Gerät vor knapp drei Jahren ebenfalls mit Vodafone-Software geliefert. Damals hatte ich dann aber eine neutrale Dell-Software installiert. Dieser funktioniert unter Windows 7 Professional in Gegensatz zu Windows XP Professional allerdings nicht. Zwar wird die Modemkarte erkannt und bei einer Netzsuche ist man ebenfalls erfolgreich. Einbuchen klappt allerdings nicht.

Die Vodafone-Software in der aktuellen Version 10 ist ein Riesen-Koloss. Dafür kann sie aber auch viel – zumindest in der Theorie. Eines der Features nennt sich Zero Click Connect. Damit übernimmt die Software die Verwaltung für den Internet-Zugang und bucht sich immer dort ein, wo gerade der beste Zugang besteht (LAN, WLAN, GPRS/UMTS etc.). Die Prioritäten kann der Nutzer selbst festlegen.

Zero Click Connect wird allerdings nicht in allen Tarifen automatisch geschaltet – warum auch immer. Bei der ersten Internet-Einwahl über GPRS oder UMTS soll automatisch überprüft werden, ob man mit seiner SIM-Karte das Feature nutzen kann. Wenn ja, wird das Menü freigegeben, wenn nein, hat man zunächst mal Pech gehabt. Im Menü heißt es aber, man könnte Zero Click Connect von der Kundenbetreuung freischalten lassen.

Am Karfreitag rief ich nun die 1212 an und es kam so, wie ich es mir schon gedacht hatte: Der Hotline war Zero Click Connect unbekannt. Selbst nach einer Rückfrage im Backoffice war man nicht in der Lage, das Leistungsmerkmal zu schalten. Stattdessen sollte ich einen Rückruf erhalten. Diesen habe ich bis jetzt – nach immerhin fast 48 Stunden – nicht erhalten und Zero Click Connect funktioniert natürlich auch weiterhin nicht. Vodafone: Die machen das!

2 thoughts on “Vodafone Zero Click Connect: Was ist das?”

  1. Also solch eine Aktion die Feiertage bei der Hotline anzufragen und dann, binnen 48 Stunden eine Antwort zu erwarten, ich fairerweise vermutlich ein wenig zu viel viel verlangt.

    Dennoch sollte ein Anbieter wie Vodafone zumindest eine FAQ im Intranet haben, wo dieses Leistungsmerkmal in irgend einer Art und Weise aufgeführt und erklärt wird und natürlich auch ein Ansprechpartner genannt wird.

    Bin gespannt ob sich da etwas Anfang der kommenden Woche noch seitens Vodafone tut auf dem normalen Weg

  2. Na, hätteste ma besser die KUNDENhotline angerufen, nicht die KONDENhotline…

    Spaß beiseite 🙂

    Was erwartest Du von einer Telefongesellschaft, die schon im Namen fragt “WO DA FON”????

Kommentar verfassen