Abreise zur CES

CES 2018: Es geht los

Alle Jahre wieder… auch in diesem Jahr fliege ich nach Las Vegas, um für teltarif.de von der Consumer Electronics Show (CES) zu berichten. In einer Stunde fliege ich zunächst mit British Airways von Frankfurt am Main nach London-Heathrow.

In der britischen Hauptstadt habe ich fast acht Stunden Aufenthalt. Das ist zwar weniger schön, andererseits sah der ursprüngliche Reiseplan zweimaliges Umsteigen vor, während ich nun von Heathrow aus direkt nach Las Vegas fliege und unter dem Strich sogar früher am Zielort sein sollte als zunächst geplant.

Einzig die Tatsache, dass ich von British Airways vom Mittagsflug auf den frühen Flug von Frankfurt nach London umgebucht wurde, fand ich weniger schön. Um 02.30 Uhr aufstehen ist dann doch nicht so mein Fall, aber der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel.

Test-SIM von Truphone im Einsatz

Kurz vor der Abreise habe ich noch eine Test-SIM-Karte von Truphone bekommen. Diese sollte in den USA genauso wie in Deutschland nutzbar sein. So setze ich für eingehende Anrufe auf dieser Dienstreise neben meiner amerikanischen T-Mobile-Nummer komplett auf die Truphone-SIM, auf die ich meine deutschen Rufnummern umgeleitet habe.

Die Truphone-Karte befindet sich zusammen mit meiner simplytel-SIM im Huawei Mate 9. Kurz vor der Abreise in London werde ich die simply-Karte dann durch meinen amerikanischen T-Mobile-Anschluss ersetzen.

Im Samsung Galaxy S8+ Duos habe ich neben meiner Telekom-Vertragskarte die AT&T-Prepaid-SIM eingelegt, die schon vor einigen Tagen angekommen ist. Hier muss ich keine Konfigurationsänderungen mehr unterwegs vornehmen.

Tablet für Tethering und Entertainment im Flugzeug

Auch das Samsung GalaxyTab S3 LTE habe ich mit dabei. Einerseits dient es auf dem Langstreckenflug der Unterhaltung, andererseits möchte ich das Gerät in London zum Tethering einsetzen. Schließlich befindet sich darin eine meiner o2-MultiCards mit 100 GB monatlichem Datenvolumen.

Natürlich habe ich auch das Apple MacBook Air mit dabei und gestern habe ich die Pebble Time Smartwatch reaktiviert, die am Huawei Mate 9 hängt. So musste ich die Samsung Gear S3 classic nicht umkonfigurieren und kann diese Uhr nach der Rückkehr nach London direkt wieder in Verbindung mit dem Samsung Galaxy S8+ Duos verwenden.

Teilen ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen