Creators Update auf dem Microsoft Lumia 950 DS angekommen

Als ich mein Microsoft Lumia 950 Dual-SIM zuletzt für meine geschäftliche SIM-Karte nutzen wollte, scheiterte das daran, dass der Slack Messenger auf dem mobilen Endgerät keine Benachrichtigungen über eingegangene Nachrichten generierte. Also fristete das Windows-Smartphone im wahrsten Sinne des Wortes ein Schattendasein im Schrank.

Creators Update angekommen
Creators Update angekommen

Gestern informierte mich ein langjähriger Hobbyfreund – ebenfalls Besitzer eines Lumia 950 DS -, dass er gerade das Creators Update erhalten hat, das seit der vergangenen Woche verteilt wird. Also schaltete ich das Smartphone heute auch einmal ein. Nach wenigen Minuten erhielt ich zunächst eine kleinere Aktualisierung.

Im zweiten Schritt erreichte dann doch noch das Creators Update mein Lumia 950 DS. Somit verfügt mein Gerät nun über die Windows-10-Mobile-Versionsnummer 10.0.15063.251. Die Installation lief problemlos durch. Wirklich bahnbrechende Neuigkeiten konnte ich allerdings zumindest auf den ersten Blick nicht erkennen.

Immerhin funktioniert Slack nun wieder einwandfrei, so dass man das Smartphone sogar wieder ernsthaft einsetzen könnte. Schließlich ist es das Handy mit der besten Sprachqualität – allerdings eben auch mit einem Betriebssystem, auf dessen Zukunft ich nicht unbedingt wetten würde.

Wünschen würde ich mir den Fortbestand der Microsoft-Smartphone-Plattform in jedem Fall. Es wäre für den Markt nicht gut, wenn es dauerhaft nur das Duopol aus Google und Apple geben würde. Warum sich Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile nicht durchsetzen konnte, ist mir ohnehin schleierhaft. Das System selbst ist genial und bis vor eineinhalb Jahren gab es eine Vielzahl von Smartphone-Modellen in so ziemlich jeder Preiskategorie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.