Touch ID am iPhone: Safety first

Seit 1994 bin ich Handynutzer und mit Smartphones habe ich auch schon gearbeitet, als viele andere Zeitgenossen nicht einmal im entferntesten an mobiles Internet gedacht haben. Bislang habe ich mir allerdings kaum Gedanken darüber gemacht, die auf dem Smartphone gespeicherten Daten gegen unbefugten Zugriff abzusichern.

iPhone SE mit Touch ID
iPhone SE mit Touch ID

In den vergangenen Wochen ist aber gleich zwei Kollegen das Smartphone abhanden gekommen. Das ist mir zwar in all den Jahren noch nie passiert, aber man weiß ja nie… So verwende auch ich mittlerweile die Code-Sperre und die Touch ID, also den Fingerabdruck-Sensor, am iPhone SE und am iPhone 6 Plus.

An die Nutzung habe ich mich recht schnell gewöhnt und sicher ist es auch ein Vorteil, dass ich zwei Smartphones des gleichen Herstellers als „Daily Driver“ verwende. So ist die Handhabung natürlich identisch, was im Alltag sicher von Vorteil ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.