WRTH-Webseite (Quelle: wrth.com)
WRTH-Webseite (Quelle: wrth.com)

Aus für das WRTH: Die kommende Ausgabe ist die letzte

Das World Radio TV Handbook (WRTH) ist so etwas wie die Bibel für internationale Radiohörer. Es wurde 1947 gegründet und auch ich habe mit seit den frühen 80er Jahren jährlich dieses Jahrbuch gegönnt. Schließlich bot das WRTH über viele Jahre ein Verzeichnis fast aller Hörfunk- und TV-Sender weltweit.

Doch irgendwie geht die Zeit solcher gedruckter Standardwerke, die man über Jahrzehnte geschätzt hat, offenbar zu Ende. Das deutschsprachige Jahrbuch „Sender und Frequenzen“ gibt es schon seit einigen Jahren nicht mehr. Jetzt erscheint auch das WRTH zum letzten Mal, wie bei Bclnews zu lesen ist.

Die Möglichkeit, dass sich ein neuer Verlag als Herausgeber findet, dürfte eher theoretischer Natur sein. Und vermutlich war bzw. ist es tatsächlich nicht mehr wirtschaftlich, das WRTH weiterhin zu verlegen. Die Leserzahlen dürften in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen sein.

Das Internet ist schneller

Sind wir mal ehrlich: Das Internet ist als Informationsquelle einfach schneller. Da kann ein Jahrbuch auch dann nicht mehr mithalten, wenn im Laufe des Jahres mehrere Updates in Form von PDF-Dateien erscheinen. Speziell beim WRTH wurden aber auch Fehler gemacht. Wirklich vollständig ist das Jahrbuch unter Berücksichtigung der technischen Entwicklung schon lange nicht mehr.

Wenn ich ehrlich bin: Wirklich gebraucht habe ich das Buch zur Ausübung meines DX-Hobbys schon lange nicht mehr. In den 80er und 90er Jahren nahm man das Buch auf DX-Camps alle paar Minuten zur Hand, um etwas nachzuschlagen. Heute öffnet man den Internet-Browser und gibt die gesuchte Radiostation oder Frequenz als Suchbegriff ein.

Und doch hat mich das WRTH auch im 21. Jahrhundert auf fast jeder größeren Reise begleitet. Es könnte ja sein, dass man doch einmal reinschaut… Ich freue mich auf das WRTH 2022, das ich bereits vorbestellt habe. Die letzte Ausgabe werde ich nach sehr lange in Ehren halten.