Ahrtalradio-Sendeantenne an der Maria-Hilf-Kapelle (Foto: Christian Milling)
Ahrtalradio-Sendeantenne an der Maria-Hilf-Kapelle (Foto: Christian Milling)

Ahrtalradio auf Sendung

Mitte August habe ich hier im Blog über Ahrtalradio geschrieben. Gestern hat der Sender wie geplant seinen Betrieb aufgenommen. Um 10 Uhr moderierten Christian und Palina Milling die Eröffnungssendung. Ebenfalls am ersten Tag waren Niklas Lünebach, Ralf Hohn und Dagmar Fulle zu hören.

Zunächst für einen Monat ist Ahrtalradio nun in Bad Neuenahr-Ahrweiler auf Sendung, um die Leute beim Wiederaufbau ihrer Heimat zu unterstützen. Im Juli war die Region von der Flutkatastrophe betroffen. Anders als in den benachbarten Gegenden in Nordrhein-Westfalen gibt es im Kreis Ahrweiler aber kein eigenes Lokalradio.

Ahrtalradio sendet aus Bad Neuenahr mit 100 Watt auf der UKW-Frequenz 107,9 MHz. Dazu kommen die Frequenzen Dernau 94,2 MHz, Mayschoss 97,1 MHz und Altenahr 95,6 MHz mit Strahlungsleistungen von jeweils 9 Watt.

Überregional kann der Sender im Livestream empfangen werden. In den nächsten Tagen sollte Ahrtalradio dank Eintragung in die Airable-Datenbank auch auf den meisten WLAN-Radios zur Verfügung stehen. Dazu kommt die Receiver-Radio-App, die ebenfalls auf die Airable-Datenbank zurückgreift.

Sonderprogramm zunächst bis 3. Oktober

Ahrtalradio ist zunächst bis zum 3. Oktober auf Sendung. Auf der Webseite des Projekts ist auch ein Programmschema für die jeweils nächsten Sendetage zu finden. So startet der Sender werktags ab 6 Uhr mit der Sendung “Vitamin AHR” in den Tag.

Moderierte Programme sind jeweils bis 21 Uhr vorgesehen, wobei ab 19 Uhr Musik-Specials ausgestrahlt werden. Ob das Projekt über den 3. Oktober hinaus verlängert wird, ist derzeit noch nicht absehbar. Durch den Sendebetrieb über den Monatswechsel hinaus ist aber beispielsweise auch die Berichterstattung über die Bundestagswahl gewährleistet.

Albrecht Bähr, Vorsitzender der Versammlung der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, begrüßt den Sendestart: “Als Rheinland-Pfälzer solidarisieren wir uns und freuen uns, Brücken bauen zu können – für ein Stück regionaler Identität, auch nach außen!” Dr. Christopher Wolf, Stellvertretender Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, fügt hinzu: “Mit seriöser Information, der akustischen Pinnwand und vielen nützlichen Aktionen verspricht das Ahrtalradio, eine wichtige Stütze für die Menschen in der Ahrregion zu sein. Wir haben das Projekt Ahrtalradio von Anfang an unterstützt und freuen uns über den Sendestart am 4. September!”