5G in der Berliner U-Bahn (Foto: SmartPhoneFan.de)
5G in der Berliner U-Bahn (Foto: SmartPhoneFan.de)

5G von o2 in der Berliner U-Bahn?

Von Sonntagabend bis Dienstagnachmittag war ich erstmals in diesem Jahr in Berlin. Am Montag war ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Nun ist die LTE-Versorgung in der Berliner U-Bahn nicht neu. Anders sieht das allerdings mit 5G aus.

Ich fuhr in der U9 vom Rathaus Steglitz bis zur Berliner Straße. Den mobilen Internet-Zugang hatte ich mit dem Apple iPhone 12 Pro Max über ein eSIM-Profil von o2 hergestellt. Plötzlich stand 5G anstelle von LTE im Handy-Display.

Ob der noch recht junge Mobilfunkstandard auch in den beiden anderen Mobilfunknetzen verfügbar gewesen wäre, habe ich nicht ausprobiert. Die Entdeckung hatte ich am Ende eines sehr langen Tages gemacht, sodass ich nicht die Muße für weitere Testfahrten hatte.

U7 weiter “nur” mit LTE

Auf der Weiterfahrt in der U7 hatte ich “nur” noch LTE zur Verfügung. Im Bereich dieser Linie hatte ich schon im vergangenen Jahr festgestellt, dass der Netzausbau im Berliner Untergrund weiterläuft. Vor allem Telekom- und Vodafone-Kunden hatten in der Berliner U-Bahn früher weitgehend nur GSM und EDGE zur Verfügung, nicht aber UMTS oder LTE.

Nun hatte ich bei einem Speedtest, den ich kurz vor dem Umsteigen in die U7 gerade noch durchführen konnte, keine Spitzen-Datenübertragungswerte gemessen. Immerhin rund 50 MBit/s im Downstream und 20 MBit/s im Upstream waren es dann doch. Auch die Pingzeit von 16 ms war recht ordentlich.

Ich habe den Test gegen 20.30 Uhr durchgeführt. Zwei bis zweieinhalb Stunden früher wäre das fast noch interessanter gewesen. Vor allem im Feierabend-Verkehr hatte ich in der Berliner U-Bahn in der Vergangenheit nämlich stets Performance-Probleme im o2-Netz. Denkbar wäre, dass diese Einschränkung durch die Netzaufrüstung behoben wurde.

Telefónica: Bislang kein “gezielter Ausbau

Die Telefónica-Pressestelle bestätigte nach einer Berichterstattung über die Beobachtung auf teltarif.de, dass es grundsätzlich geplant sei, 5G auch in die Berliner U-Bahn zu bringen. Ein “gezielter Ausbau” sei aber noch nicht erfolgt – was auch immer man unter dem “gezielten Ausbau” verstehen soll. Fakt ist: Ich hatte das 5G-Symbol auf dem Handy-Display. Unklar ist aber, wie es zu dieser (vermeintlichen?) Versorgung kam.