Pizzeria Da Toni in Altenstadt (Foto: SmartPhoneFan.de)

Erster (legaler) Radiostammtisch im “neuen” Jahr

Es ist seit Jahrzehnten Tradition, dass sich Rundfunkbegeisterte und DXer im Rhein-Main-Gebiet regelmäßig zu Stammtischen treffen. Normalerweise finden die Stammtische im Wechsel in Bad Vilbel und Butzbach, in Frankfurt am Main und in Wiesbaden statt.

Seit Ende Oktober 2020 war die Gastronomie in Hessen Corona-bedingt geschlossen, sodass die Stammtische weitgehend ausfallen mussten. Jetzt kann es langsam wieder losgehen, denn auch in Hessen sanken zuletzt die Corona-Infektionszahlen.

Das spricht für die Wetterau

Die Wetterau bietet sich derzeit ganz besonders für derartige Hobbytreffen an, denn dort greift bereits die Stufe 2 der Öffnungsschritte nach sieben Monaten Lockdown. Treffen sind wieder mit bis zu zehn Personen möglich und auch die Innengastronomie ist wieder geöffnet.

Wer draußen sitzt, braucht – anders als in anderen hessischen Regionen, wo aktuell die Stufe 1 der Corona-Öffnungen greifen – keinen Corona-Test. Im Restaurant, wo es witterungsbedingt derzeit etwas angenehmer ist, wird ein negativer Schnelltest benötigt.

Pizzeria in Altenstadt als Treffpunkt

Leider ist unser Stammlokal für die Radiostammtische in Butzbach erst ab 2. Juni wieder geöffnet. Wir hatten mit der Pizzeria La Toni in Altenstadt aber einen mehr als würdigen Ersatz gefunden. Ich hatte Glück, noch eine Tischreservierung zu bekommen (für kommende Woche hat das leider nicht mehr geklappt), sodass dem Treffen nichts im Wege stand.

Den Corona-Schnelltest habe ich dieses Mal in Biebergemünd-Roßbach gemacht. Ich 20 Minuten vor dem Termin da, kam dennoch sofort dran und war noch vor dem eigentlichen Termin wieder zuhause. Nach 30 Minuten war das – glücklicherweise negative – Testergebnis da.

Corona-Testzentrum in Roßbach (Foto: SmartPhoneFan.de)
Corona-Testzentrum in Roßbach (Foto: SmartPhoneFan.de)

Rückfahrt trotz Notbremse

Das Treffen war super und ich habe die Hoffnung, dass es ab Juni wieder regelmäßiger Radiostammtische geben wird. Allerdings stagnieren die Corona-Zahlen in Hessen derzeit. In einigen Regionen steigen sie sogar wieder leicht. Gesichert sind die mir sehr wichtigen Treffen mit Hobbyfreunden somit keineswegs.

Kurz nach 23 Uhr war ich gestern Abend wieder zuhause – glücklicherweise ohne unterwegs der Polizei zu begegnen. Im Main-Kinzig-Kreis wurde nämlich erst heute die Bundesnotbremse aufgehoben. Sprich: Ich hätte zwischen 22 und 24 Uhr eigentlich nicht nach Hause fahren dürfen. Das war mir aufgrund des Anlasses gestern aber ziemlich egal.