Nostalgie+ startet (Quelle: Nostalgie What a Feeling)
Nostalgie+ startet (Quelle: Nostalgie What a Feeling)

Flandern: Nostalgie+ startet heute mit Musik der 60er, 70er und 80er

Nostalgie gibt es seit Januar auch in Deutschland. Ich muss allerdings sagen, dass sich die Programm-Macher in Ländern wie Frankreich und Belgien wesentlich mehr Mühe geben als hierzulande. Vor allem die flämische Version von Nostalgie gefällt mir richtig gut.

Heute geht für Flandern ein zweites Programm, Nostalgie+, auf Sendung. Verbreitet wird das Programm über DAB+ und im Internet. UKW-Frequenzen, wie sie Nostalgie Flandern für sein Hauptprogramm zur Verfügung hat, gibt es für Nostalgie+ nicht.

Schwerpunkt auf “echten” Oldies

Nostalgie+ ist musikalisch etwas “älter” als das Hauptprogramm der Classic Hits Welle aufgestellt. So liegt der Schwerpunkt auf Songs der 60er und 70er Jahren, angereichert mit einigen Titel aus den 80er Jahren, die wiederum den Schwerpunkt im Nostalgie-Hauptprogramm bilden.

Der neue Kanal geht aus dem Webchannel von Nostalgie mit Musik der 60er und 70er Jahre hervor. In den letzten Stunden vor dem Sendestart von Nostalgie+ waren neben Ankündigungen für den Start der neuen Welle auch noch IDs von “Nostalgie 60s & 70s” zu hören.

Nachmachen erwünscht

Das flämische Nostalgie-Hauptprogramm mit musikalischem Schwerpunkt auf den 80er Jahren wird fast ganztägig moderiert. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es immer wieder Aktionen gibt, die für Abwechslung sorgen. Dazu gehören Mega-Charts genauso wie das 60er Jahre Wochenende, das in den vergangenen Tagen zu hören war.

An den flämischen Kollegen sollte sich das deutsche Nostalgie ein Beispiel nehmen. So geht Radio. Da macht es Spaß, zuzuhören, während das deutsche Nostalgie-Programm eher langweilig ist. Schade, dass der Programmplatz im zweiten DAB+-“Bundesmux” nicht besser genutzt wird.

Ankündigung für Nostalgie+ im Video

Quelle: YouTube-Kanal Nostalgie What a feeling