Lieferando fehlt wichtige Funktion (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
Lieferando fehlt wichtige Funktion (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Lieferando: Diese Funktion fehlt

Lockdown-bedingt nutze ich seit mittlerweile mehr als einem Jahr Lieferando. Mittlerweile sind neun Restaurants aus der näheren Umgebung am Start, um auch nach Biebergemünd-Bieber zu liefern. Das sind drei Restaurants mehr als im Frühjahr 2020.

Vorteil gegenüber einer Order direkt im jeweiligen Restaurant ist die Online-Zahlung, die ich in der Regel mit Apple Pay abwickele. Auf Bargeld greife ich im Jahr 2021 nur noch dann zurück, wenn es gar nicht anders geht.

Problem Mindestumsatz

Viele Restaurants verlangen bei der Lieferung nach Bieber einen Mindestumsatz von 20 Euro. Das ist verständlich, wenn man acht bis 15 Kilometer unterwegs ist, um einen einzigen Kunden zu beliefern, während vielleicht andere Besteller aus der näheren Umgebung auf ihr Essen warten.

Auf der anderen Seite bekomme ich diesen Betrag fast nur dann zusammen, wenn ich Besuch habe. Hier wäre die Kreativität von Restaurants und auch von Lieferando gefragt, um Kunden die Bestellung auch dann zu ermöglichen, wenn der Mindestumsatz nicht erreicht wird.

Das könnte Lieferando tun

Lieferando hat zwar eine Trinkgeld-Funktion eingeführt. Diese wird aber erst im Nachgang der Bestellung abgerechnet. Das ist schon deshalb suboptimal, als man darüber keinen Beleg bekommt. Da “freut” sich der Steuerberater.

Zudem wäre eine “Aufrund-Funktion” viel sinnvoller. Beispiel: Meine Rechnung liegt bei 17,90 Euro. Ich kann die Bestellung nicht aufgeben, weil 2,10 Euro zum Erreichen des Mindestbestellwerts fehlen.

Ich persönlich hätte kein Problem damit, die Rechnung auf 20 Euro aufzurunden. Leider bietet Lieferando dieses Feature nicht an. Vielleicht wäre das eine Anregung, die sich in Zukunft umsetzen ließe. So wären viele weitere Bestellungen möglich.

Das können die Restaurant-Besitzer tun

Auch die Restaurant-Betreiber könnten noch etwas tun, um mehr Umsatz zu generieren. Beispiel: Eine Pizzeria in Biebergemünd bietet Nachtisch wie Eis oder Tiramisu an, aber keine Getränke. Ich würde auch eine Flasche Spezi mitbestellen, um auf den Mindestumatz zu kommen.

Umgekehrt sieht es bei einer weiteren Pizzeria aus einem Biebergemünder Ortsteil aus: Hier kann ich Getränke mitbestellen, es gibt aber keinen Nachtisch. Dabei ist es vielleicht einfach nur der Betrag, den das gemischte Eis kosten würde, um den Mindestumsatz zu erreichen.

Essen bald wieder vor Ort

Nun sieht es ja danach aus, dass man bald auch wieder im Restaurant essen kann. Damit sinkt der Stellenwert von Lieferando zunächst. Aber man weiß ja nie…

Im Main-Spessart-Kreis ist die Außengastronomie theoretisch bereits wieder geöffnet. Am Montag folgt der Wetteraukreis. Fehlt nur noch eine Wetterlage, die die Nutzung der Schanigärten auch ermöglicht.