Radiovielfalt für NRW (Foto: Pixabay)
Radiovielfalt für NRW (Foto: Pixabay)

16 weitere DAB+-Programme für NRW

Nordrhein-Westfalen darf sich auf eine bislang ungekannte Radiovielfalt freuen. Nach jahrelangen Verzögerungen steht seit Freitag fest, wer den landesweiten privaten DAB+-Multiplex an Rhein und Ruhr betreiben wird und welche 16 weiteren Hörfunkprogramme hier künftig verbreitet werden.

Die Überraschung: Alle Bewerber, die sich um den Plattformbetrieb oder einen Sendeplatz beworben haben, schlossen sich zusammen. So konnten weitere Verzögerungen bei der Lizenzvergabe und schließlich beim Sendestart vermieden werden. Schon im Herbst soll der Sendebetrieb aufgenommen werden.

Für die Radiohörer in NRW bedeutet der DAB+-Landesmux eine bisher ungekannte Programmvielfalt. Über Jahrzehnte sorgte das Duopol aus Westdeutschem Rundfunk und den musikalisch landesweit gleichgeschalteten Lokalradios dafür, dass es keine weitere Konkurrenz im Äther gibt.

DAB+ sorgt für Vielfalt

Schon der vor zehn Jahren gestartete erste DAB+-Bundesmux trug dazu bei, dass man in NRW mehr Auswahl im Radio hatte. Der zweite “Bundesmux” bringt seit Herbst 2020 weitere Programme ins Land. Im Gegenzug beklagen die Hörer – abseits einiger Low Power Frequenzen – den Verlust des britischen Soldatensenders BFBS, der über viele Jahre für etwas Abwechslung im Äther sorgte.

Nun sollen 16 weitere Hörfunkprogramme in NRW auf Sendung gehen. Schon zum Start sollen etwa 87 Prozent der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen versorgt werden. Innerhalb von zwei Jahren ist ein weiterer Ausbau des Sendernetzes geplant, das im Kanal 9D arbeiten wird.

Ich hoffe, dass sich das Ensemble in Hessen und Rheinland-Pfalz nicht mit dem Multiplex des Südwestrundfunks für den Norden von Baden-Württemberg ins Gehege kommt. Dieser arbeitet ebenfalls im Kanal 9D und ist bei mir im Spessart noch schwach, aber störungsfrei zu empfangen. Ich fürchte aber, dass schon leichte Gleichkanalstörungen das Aus für den Empfang wären.

Programmangebot im DAB+ Landesmux NRW

  • MYDIO (radio NRW GmbH)
  • Charthitradio.nrw (STUDIO GONG GmbH & Co. Studiobetriebs KG)
  • Kulthitradio.nrw (STUDIO GONG GmbH & Co. Studiobetriebs KG)
  • ENERGY Nordrhein-Westfalen (Radio ENERGY NRW GmbH i. G.)
  • MEGA SCHLAGER NRW – das Gute Laune Radio (TOP Media NRW GmbH)
  • Radio 21 – NRWs bester ROCK’N POP (NiedersachsenRock 21 GmbH & Co. KG)
  • Radio Paradiso (Radio Paradiso NRW GmbH i. G.)
  • Radio TEDDY NRW (Radio TEDDY GmbH & Co. KG)
  • Schlager Radio – Das Schlager Radio (radio B2 GmbH)
  • Sportradio NRW (Arbeitstitel) (Sportradio Nordrhein-Westfalen GmbH)
  • Radio Germany One
  • Domradio
  • Radio Bollerwagen
  • ein Angebot von Antenne Bayern GmbH & Co. KG
  • ein Angebot der Teutocast GmbH
  • ein Angebot der Kiss FM Radio GmbH & Co. KG

Das geplante Programmangebot liest sich durchaus interessant. Radio Germany One wird erstmals außerhalb von Berlin über DAB+ zu empfangen sein. Domradio, bis zum vergangenen Jahr Gast im DAB+-Mux des Westdeutschen Rundfunks, kehrt zurück und Antenne Bayern hat mit dem Ableger Antenne NRW mehr vor als nur einen Webstream.

Einen solchen Landesmux würde ich mir auch für Hessen wünschen. Bleibt zu hoffen, dass zumindest die Pläne für den angedachten Sendernetzausbau für die privaten Programmveranstalter in Südhessen realisiert werden.