Radio popEXPRESS gestartet (Foto: Christian Milling)
Radio popEXPRESS gestartet (Foto: Christian Milling)

Radio popEXPRESS offiziell gestartet

Am Samstagmittag um 12 Uhr hat Radio popEXPRESS seinen offiziellen Sendebetrieb aufgenommen. Die Vorbereitungen für das neue Musikradio, das im Raum Bad Kreuznach terrestrisch über DAB+ im Kanal 12A sowie weltweit im Internet zu empfangen ist, laufen seit Monaten. Jetzt ist das Programm, das neben Hits auch längst vergessene Perlen der Musikgeschichte präsentiert, rund um die Uhr zu empfangen.

Radio popEXPRESS nennt sich selbst auch als “Quelle der längst vergessenen Radiohits”. Zudem sei das neue Radio “garantiert heulbojenfrei”. Jeweils zur halben Stunde werden Nachrichten und das Deutschland-Wetter ausgestrahlt. Moderierte Sendungen gibt es – abseits der Auftakt-Show, die Christian Milling, Initiator des Sender selbst moderiert hat – vorerst noch nicht.

Feste Rubriken gibt es aber bereits. So ist immer um “Viertel nach” die “Retro-Rille” zu hören. Das ist Musik original von Schallplatte. Da darf es auch im Digitalradio einmal knacken. Um “Viertel vor” präsentiert Radio popEXPRESS die “45er um 45”. Für musikalische Abwechlung sorgt auch die deutlich vierstellige Anzahl an Musiktiteln, die mittlerweile in der Rotation ist.

Spannendes Projekt

Radio popEXPRESS ist ein spannendes Projekt und man darf gespannt sein, wie das Programm von den potenziellen Hörern über DAB+ in Bad Kreuznach angenommen wird. Berücksichtigt man die dortige UKW-Landschaft mit, so ist der Markt in der Region hart umkämpft.

Auf der anderen Seite bietet Radio popEXPRESS ein Format, das es in dieser Form noch nicht gibt. Die Musik wird von Klassikern aus den 80er und 90er Jahren dominiert. Diese bekommt man zwar auch bei einer Reihe anderer Hörfunkprogramme. Den Unterschied macht aber die Musikauswahl, die nicht nur die bestgetesteten Songs berücksichtigt.

Noch im Mai werden in Bad Kreuznach einige weitere spannende Programme im terrestrischen Digitalradio auf Sendung gehen. Schon am morgigen Montag will etwa das Deutsche Musik Radio starten, an Pfingsten folgen Radio Rhein FM und NOVUMfm, das bislang schon stundenweise bei Studio Nahe zu hören war.