Peinlicher o2-Speed in Büdingen (Foto: SmartPhoneFan.de)
Peinlicher o2-Speed in Büdingen (Foto: SmartPhoneFan.de)

o2 mit erschreckend schlechtem LTE-Netz in Büdingen

Wie berichtet war ich am Freitag zu Click&Collect bei Media Markt in Gründau-Lieblos. Von dort aus ging es für mich weiter nach Büdingen zu einem ersten kleinen Radiostammtisch in Deutschland nach vielen Monaten. Das ganze war sogar Corona-konform (ein Hausstand plus eine weitere Person) und fand dank schönem Wetter zudem im Freien statt.

Ich fand einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe einer Pizzeria – aber auch in unmittelbarer Nähe des Seemanbachs, wo man am Ufer dank einer kleinen Mauer schön essen und trinken konnte. Das war nicht ganz so gemütlich wie im Restaurant, aber es war in Ordnung.

Beim Warten auf die Hobbyfreunde hatte ich über mein Samsung Galaxy S20 Ultra noch ein bisschen Internetradio gehört. Dabei wunderte ich mich, dass die Receiver-App nur sehr langsam startete, da es offenbar Probleme beim Datenbankzugriff gab.

Nur 1 MBit/s im Downstream

Ich rechnete im ersten Moment mit einem Datenbankfehler, führte dann aber doch einen Speedtest durch. Schnell wurde deutlich, dass nicht die App oder die dahinterliegende Datenbank das Problem verursacht. Vielmehr war mein Internet-Zugang der “Flaschenhals”.

Nur 1,16 MBit/s im Downstream und 5,19 MBit/s im Upstream sind eher peinlich. Einzig die Pingzeiten (um 24 ms) waren akzeptabel. Ich hatte die Internet-Verbindung mit dem o2-Daten-eSIM-Profil hergestellt, das ich im Samsung Galaxy S20 Ultra betreibe. Das o2-Netz war demnach völlig überlastet.

Ich schaltete daraufhin auf den 1&1-Anschluss im Vodafone-Netz um, den ich mit einer physischen SIM-Karte im Samsung-Smartphone betreibe. Damit war der Internet-Zugang in akzeptabler Geschwindigkeit möglich. Einen Speedtest habe ich nicht durchgeführt, da ich bei 1&1 monatlich nur 200 MB Datenvolumen zur Verfügung habe.

Peinliches Telefónica-Netz

Telefónica hat in den vergangenen Jahren viel gemacht, um sein LTE-Netz in die Fläche auszubauen. In vielen Regionen Deutschlands hat man bezüglich der Netzabdeckung keine Nachteile gegenüber Telekom und Vodafone mehr.

Der Münchner Betreiber muss aber auch dafür sorgen, dass der mobile Internet-Zugang in der Praxis nutzbar ist. In der Büdinger Innenstadt ist das Netz völlig überlastet. Da nutzt mir auch der gute LTE-Empfang nichts, den das S-Meter des Samsung Galaxy S20 Ultra signalisiert hat.