FRITZ!OS 7.25 installiert (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
FRITZ!OS 7.25 installiert (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

FRITZ!OS 7.25 auf den FRITZ!Boxen 7590 installiert

FRITZ!OS 7.25 ist bereits seit Ende Februar für die FRITZ!Box 7590 verfügbar. Seinerzeit war ich auf Fuerteventura. Als ich Ende März wieder zuhause war, stand zunächst wichtigeres auf der Agenda als Updates auf Routern, die ohnehin tadellos funktionieren.

Am Montag habe ich dann doch endlich die neue Firmware auf meinen beiden FRITZ!Boxen 7590 installiert. Das klappte erstaunlich schnell. Innerhalb weniger Minuten waren die Router wieder betriebsbereit und auch die DSL-Verbindung war erstaunlich schnell wiederhergestellt.

Repeater-Update lässt auf sich warten

Nun warte ich noch auf das Update für den FRITZ!Repeater 3000, den ich zur Schließung von WLAN-Versorgungslücken im Heimnetz einsetze. Vor allem hinsichtlich von Verbesserungen für das Mesh-Netz sehe ich es kritisch, dass AVM die Updates für verschiedene Endgeräte nicht gleichzeitig veröffentlicht.

“Gefühlt” läuft mein MacBook Pro im “AVM-Netz” wieder besser als zuletzt, wo ich immer wieder WLAN-Probleme speziell beim Einsatz dieses Notebooks hatte. Auch der Zugriff auf den NAS-Server ist wieder in akzeptabler Geschwindigkeit möglich.

Zusätzliches WLAN-Netz überflüssig?

Sollte sich auch bei längerem Betrieb mein Eindruck bestätigen, dass das MacBook Pro mit WLAN-Netz von FRITZ!Boxen und FRITZ!Repeater gut funktioniert, werde ich das mit einem Netgear Nighthawk X6 R8000 realisierte zusätzliche WLAN-Netz abschalten.