iPhone 12 Pro Max (Foto: SmartPhoneFan.de)
iPhone 12 Pro Max (Foto: SmartPhoneFan.de)

Trennung von Privat- und Geschäfts-Handy

In den vergangenen Monaten habe ich mein Apple iPhone 12 Pro Max für alle Kommunikationsdienste genutzt. Das Samsung Galaxy S20 Ultra diente vor allem als Multimedia-Gerät. Diese Aufteilung zwischen den beiden Smartphones hat Vor-, aber eben auch Nachteile.

Ab sofort setze ich mein iPhone wieder als Geschäfts-Handy ein, während das Galaxy S20 Ultra als privates Gerät fungiert. MultiSIMs sorgen dafür, dass beide Rufnummern bei Bedarf in beiden Handys erreichbar bleiben.

Diese Lösung ist praktisch, um beispielsweise ins Büro nur das iPhone mitzunehmen, aber eben auch unter der privaten Handynummer auf Empfang zu bleiben. Umgekehrt bleibt die Geschäftsnummer beispielsweise erreichbar, wenn ich das Samsung-Telefon über Android Auto verwende.

Messenger und Benachrichtigungen klar getrennt

Die Messenger sind aber strikt voneinander getrennt. WhatsApp für die Geschäftsnummer und Slack auf dem iPhone, die privaten WhatsApp- und Telegram-Accounts auf dem Galaxy S20 Ultra. Das erspart es mir, regelmäßig während der Arbeitszeit mit der “Nicht-stören”-Funktion des iPhone zu “spielen”, um über private Chat-Nachrichten erst gar nicht informiert zu werden.

Push-Nachrichten von ARD-Tagesschau, ZDFheute oder auch von der Hessenschau-App des Hessischen Rundfunks und vom kicker Sportmagazin sind interessant. Wichtige Meldungen bekommt man sofort mit. Das ist in der Freizeit toll, stört aber bei der Arbeit. Auch daher ist die neue Aufgabenverteilung zwischen meinen beiden Handys besser als die bisherige.

Natürlich werde ich das iPhone teilweise auch in der Freizeit weiterhin verwenden – etwa weil mir Apple CarPlay besser als Android Auto gefällt. Das private Samsung-Handy bleibt bei der Arbeit wiederum weitgehend außen vor.

Samsung Galaxy S20 Ultra (Foto: SmartPhoneFan.de)
Samsung Galaxy S20 Ultra (Foto: SmartPhoneFan.de)

Ökosysteme mittlerweile auf gleichem Niveau

Ich sehe die Ökosysteme von Apple und Samsung mittlerweile auf gleichem Niveau. Die letzte “Bastion” von Apple, Mobile Payment mit der Smartwatch, ist jetzt auch bei Samsung möglich. Einzig hinsichtlich des Akkus ist das iPhone 12 Pro Max gegenüber dem Samsung Galaxy S20 Ultra klar im Vorteil.

Der iPhone-Akku hält länger durch und ist schneller wieder aufgeladen als der Akku des Samsung Galaxy S20 Ultra. Schon aus diesem Grund würde ich auch im privaten Bereich nur selten auf das iPhone als Zweitgerät verzichten.