Caroline North mit drei Tagen Osterprogramm (Foto: Radio Caroline)
Caroline North mit drei Tagen Osterprogramm (Foto: Radio Caroline)

Radio Caroline North mit drei Tagen Ostermarathon

Am Ostersonntag 1964 nahm der legendäre Seesender Radio Caroline seinen Sendebetrieb auf. Die Station trug maßgeblich dazu bei, das Rundfunkmonopol der öffentlich-rechtlichen BBC im Vereinigten Königreich zu brechen und Pop- und Rockmusik im Radio zu etablieren.

Heute sendet Radio Caroline nicht mehr aus internationalen Gewässern, sondern legal auf Mittelwelle 648 kHz, über einige DAB+-Multiplexe und im Internet. Neben dem Hauptprogramm gibt es mit der Oldiewelle Caroline Flashback einen zweiten Kanal.

An einem Wochenende im Monat geht außerdem Radio Caroline North in Zusammenarbeit mit Manx Radio auf Sendung. Das heißt, die Sendungen von Caroline North werden auch auf der Mittelwellenfrequenz 1368 kHz von Manx Radio übernommen.

Drei Tage Programm zu Ostern

Am Osterwochenende verlängert Caroline North sein normalerweise auf Samstag und Sonntag begrenztes Programm. Schon heute ist der Sender, der “Pure Nostalgia” verspricht, auf Sendung. Seit einiger Zeit wird auch der Stream in einer höherwertigen Qualität als früher angeboten.

Normalerweise sendet Caroline North vom Radioschiff MV Ross Revenge, die in den 80er Jahren – damals noch auf hoher See – die Heimat von Radio Caroline war. Corona-bedingt ist das derzeit nicht möglich, sodass die Sendungen aus Studios an Land kommen.

Radio Caroline hofft, im Juni wieder vom Sendeschiff aus arbeiten zu können. Normalerweise sind zu den Sendestaffeln auch Besuche an Bord möglich. Auch diese Möglichkeit besteht Corona-bedingt derzeit natürlich nicht. Das wäre ein Trip an dem ich grundsätzlich auch noch Interesse hätte. Wer weiß, vielleicht klappt es ja im kommenden Jahr.