März-Update für das Samsung Galaxy S20 Ultra (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
März-Update für das Samsung Galaxy S20 Ultra (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

März-Update auf dem Samsung Galaxy S20 Ultra angekommen

In dieser Woche feiert mein Samsung Galaxy S20 Ultra seinen ersten Geburtstag. Am 8. März 2020 habe ich das Smartphone eingerichtet, mit dem ich heute noch sehr zufrieden bin. Gestern hat das Gerät sein März-Update erhalten.

Dieses Mal bestand die Aktualisierung offenbar wirklich nur aus dem Sicherheits-Patch. Dementsprechend schnell war der Umstieg auf die neue Firmware-Version erledigt. Sichtbare Veränderungen gibt es nicht. Alle Daten und Einstellungen sind ebenfalls noch da.

Es gibt kein Zurück

Samsung hatte im Vorfeld der Installation darauf hingewiesen, dass es aufgrund der Aktualisierung einer Sicherheitsrichtlinie nach dem Update nicht mehr möglich ist, zur vorherigen Software-Version zurückzukehren. Allerdings wüsste ich auch nicht, warum ich das tun sollte.

Hatte ich das Samsung Galaxy S20 Ultra anfangs als privates Haupt-Smartphone genutzt, so verwende ich für Telefonie und Messaging mittlerweile wieder ausschließlich mein iPhone. Das hat wiederum den Vorteil, dass ich den Androiden als mobilen “Fernseher”, als Kamera und generell als Multimedia-Gerät zur Verfügung habe.

Optimale Aufteilung zwischen den Smartphones

Vor allem auch hinsichtlich des Akkuverbrauchs ist meine aktuelle Aufteilung bei den Smartphones ideal. Beide Geräte werden in etwa zu gleichen Teilen belastet. Als ich “zu viel” mit dem Samsung Galaxy S20 Ultra gemacht hatte, stand ich teilweise am frühen Abend mit leerem Akku da.

In diesem Fall ist der 5000 mAh starke Akku des Smartphones auch ein Nachteil. Es ist nämlich mit mobilen Akkupacks kaum möglich, den Handy-Akku in einem vertretbaren Zeitraum wieder aufzuladen.