Greatest Hits Radio bald auf 105,8 MHz? (Foto: Greatest Hits Radio)
Greatest Hits Radio bald auf 105,8 MHz? (Foto: Greatest Hits Radio)

Greatest Hits Radio bald in London auf UKW

Wer erinnert sich noch an Virgin 1215, den am 30. April 1993 gestarteten landesweiten Privatsender im Vereinigten Königreich. DAB und erst recht DAB+ gab es noch nicht, UKW-Frequenzen waren rar. Also konnte das Programm nur auf Mittelwelle verbreitet werden. Die Hauptfrequenz 1215 kHz stand für den Namen des Programms Pate.

Erst viel später konnte Virgin 1215 zumindest in London auf UKW 105,8 MHz auf Sendung gehen. Noch heute ist der Virgin-Radio-Nachfolger Absolute Radio auf dieser Frequenz zu empfangen. Das soll sich einem Bericht der Radiowoche zufolge ändern. Demnach will die Bauer Radio Limited, der Absolute Radio gehört, auf 105,8 MHz künftig Greatest Hits Radio verbreiten.

UKW also auch in Großbritannien noch wichtig

Greatest Hits Radio ist vor etwas mehr als zwei Jahren mit einem Mix aus Classic Hits der 70er, 80er und 90er Jahre gestartet. Aus meiner Sicht ein sehr gefälliges Format. Ich erinnere mich noch gut an den Sendestart, den ich damals während der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas miterlebt hatte.

Anders als Virgin 1215 in der Anfangszeit kann Greatest Hits Radio landesweit über DAB empfangen werden. Zudem fungiert das Programm als Mantel für zahlreiche lokale Radiostationen. Das Bestreben, den Sender nun in der britischen Hauptstadt auf UKW zu bringen, zeigt, dass das analoge Radio auch im Vereinigten Königreich noch nicht ausgedient hat. Und das, obwohl es sich um eines der “DAB-Musterländer” handelt.

Ich bin gespannt, ob die Medienbehörde Ofcom dem Programmwechsel zustimmt. Eine Bereicherung wäre Greatest Hits Radio für die UKW-Radiolandschaft in London in jedem Fall.