Update für die Galaxy Buds Live (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
Update für die Galaxy Buds Live (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Software-Update für Samsung Galaxy Buds Live

Seit Herbst 2020 nutze ich die Samsung Galaxy Buds Live. Ich verwende diese nicht etwa in Verbindung mit meinem Samsung Galaxy S20 Ultra, sondern am Apple iPhone 12 Pro Max. Hintergrund: Durch die “bohnenähnliche” Bauform halten diese kabellosen Headsets in meinen Ohren deutlich besser als alle bislang von mir getesteten Konkurrenzmodelle.

Meine Sony WF-1000XM3 liegen seit dem vergangenen Sommer im Moor an der Ostsee und auch die Apple AirPods Pro fallen mir regelmäßig aus den Ohren. Von den “normalen” AirPods möchte ich gar nicht erst reden. So bin ich froh, die Galaxy Buds Live von Samsung als Alternative gefunden zu haben.

Update für mehr Stabilität

Nun habe ich über die Galaxy-Buds-App ein Update auf die Firmware-Version mit der kryptischen Bezeichnung R180XXU0ATK2/R180XXU0ATK2 angeboten bekommen. Damit will Samsung eine verbesserte Systemstabilität und -zuverlässigkeit herstellen.

Ich habe das Update installiert. Das war innerhalb weniger Minuten erledigt. Danach wusste ich sofort: Die Installation hat sich gelohnt. Die Bluetooth-Reichweite der Galaxy Buds Live war in Verbindung mit dem iPhone 12 Pro Max (anders als früher am iPhone XS Max) relativ bescheiden. Das ist nun nicht mehr der Fall.

Galaxy Buds Pro könnten interessant sein

Grundsätzlich könnte ich mich nun auch für die neuen Samsung Galaxy Buds Pro begeistern. Solange die Galaxy Buds Live einwandfrei funktionieren, sehe ich allerdings keine Veranlassung, auf die neuen Headsets umzusteigen.