Sky Go am Mac ausprobiert (Foto: Sky)
Sky Go am Mac ausprobiert (Foto: Sky)

Sky Go auf dem MacBook Pro

Schon seit einiger Zeit kann Sky Go am Computer nicht mehr direkt im Internet-Browser genutzt werden. Stattdessen muss eine von Sky bereitgestellte App installiert werden, die neben Windows auch für macOS verfügbar ist.

Zuhause brauche ich Sky Go am MacBook Pro nicht. In der Regel nutze ich den Pay-TV-Sender über den Fernseher, der wiederum über die Media Receiver von der Telekom versorgt wird. Unterwegs reichen normalerweise das iPad und meine beiden Smartphones.

Nun bin ich aktuell etwas länger auf Fuerteventura und das das MacBook Pro ein größeres Display als das iPad Pro 10.5 hat, habe ich die Sky-Go-App doch einmal installiert. Die App funktioniert, aber der Installationsvorgang ist etwas “unglücklich” gelöst.

App nicht im Store

Erster Fehler: Die Sky-Go-App ist nicht im Mac AppStore zu finden. Stattdessen muss man sie von der Webseite des Pay-TV-Senders herunterladen. Das ist nicht nur unpraktisch, sondern Apple behandelt das Programm fast schon, als ob es Malware sein könnte.

Merkwürdig fand ich auch, dass die Anwendung nach der Installation nicht unter “Programme” auftauchte. Nur über Spotlight ließ sie sich finden. So musste sich die App verschieben, sodass sie auch später wieder leicht auffindbar ist.

Der TV-Empfang selbst funktioniert dann sehr gut. Bild- und Tonqualität sind einwandfrei – auch im “EU-Roaming”, denn ich habe Sky Go bislang ausschließlich über den WLAN-Hotspot im Hotel genutzt, über den ich natürlich eine spanische IP-Adresse bekomme.