Update für die Google Play Services (Foto: SmartPhoneFan.de)
Update für die Google Play Services (Foto: SmartPhoneFan.de)

Google Play Dienste: Update mit Neustart

Als ich gestern Abend mein Samsung Galaxy S20 Ultra zur Hand nahm, wurde mir ein Update für die Google Play Dienste angezeigt. Das ist schon seltsam genug, denn normalerweise werden diese Aktualisierungen automatisch im Hintergrund durchgeführt, ohne dass der Nutzer etwas davon merkt.

Im Frühjahr hatte Google beispielsweise durch ein solches “stilles” Update die API für Corona-Warn-Apps freigeschaltet. Das war seinerzeit auch in den Tiefen des Smartphone-Menüs zu sehen. Überhaupt gibt es recht regelmäßig solche Updates, aber wie gesagt: Normalerweise merkt man davon nichts.

Dieses Mal war nicht nur ein Symbol in der Statusleiste des Startbildschirms zu sehen, das auf das Update hinwies. Bei näherer Betrachtung tauchte auch eine Mitteilung auf, dass ein Neustart des Smartphones erforderlich ist. Das gab es im Zusammenhang mit den Google Play Diensten noch nie.

Änderungen unklar

Nun ist es keine große Sache, mal eben das Telefon neu zu starten. Das ging auch deutlich schneller als bei einem “echten” Firmware-Update. Innerhalb von weniger als einer Minute war das Samsung Galaxy S20 Ultra wieder einsatzbereit.

Offen bleibt allerdings die Frage, welche Änderungen Google vorgenommen hat. Einen Changelog gab es nicht und auf den ersten Blick ist mir nichts aufgefallen. Das gefällt mir ebensowenig wie die im Frühjahr sogar im Hintergrund freigeschaltete Corona-API.

Nicht dass ich etwas gegen sinnvolle Updates hätte. Ich würde als Nutzer aber gerne darüber informiert werden, was Google mit meinem Smartphone, also meinem Eigentum, macht. Hier sollte der Konzern in Zukunft etwas transparanter werden. Vielleicht wäre das ja ein gutes Vorhaben für das neue Jahr?