Merkwürdige o2-Nachfrage (Foto: SmartPhoneFan.de)
Merkwürdige o2-Nachfrage (Foto: SmartPhoneFan.de)

o2 verwirrt mit SoHo-Abfrage

Vergangene Woche erreichten mich je eine E-Mail und eine SMS von o2. Die Telefónica-Marke bedankte sich dafür, dass ich mich für o2 entschieden habe. Zudem wurde ein Nachweis meiner “selbstständigen unternehmerischen Tätigkeit” verlangt.

Die SMS kam auf der Haupt-SIM-Karte meines geschäftlich genutzten Mobilfunk-Anschlusses an. Das ist definitiv kein Neuvertrag. Diesen Anschluss gibt es schon seit mehr als eineinhalb Jahren. Auch die letzte Vertragsverlängerung liegt schon fast ein Jahr zurück.

Exklusive Vorteile für Geschäftskunden

Nur durch Erbringen des Nachweises könne mir o2 “die exklusiven Vorteile für Geschäftskunden” einräumen. Dabei habe ich nun auch schon seit längerer Zeit keinen SoHo-Tarif mehr. Ich wüsste also nicht, welche exklusiven Vorteile gemeint sind.

Die Kundenbetreuung äußerte verschiedene Mutmaßungen, die zum Teil haltlos waren. Allerdings sei mein Presseausweis für den Nachweis ausreichend. Das wiederum verstehe ich nicht, da ich ja als festangestellter Redakteur bei teltarif.de arbeite und ein Presseausweis keineswegs ein Indiz für eine selbstständige Tätigkeit ist.

Schnelle Bestätigung

Auch wenn mir nicht wirklich klar war, wozu o2 diese Bestätigung braucht, habe ich meinen eingescannten Presseausweis über das passwortgeschützte Kundenmenü auf der Webseite der Telefónica-Marke hochgeladen. Dazu musste ich die dafür vorgesehene Seite erst einmal finden. Ohne die Hotline hätte ich das vermutlich nicht geschafft.

Es dauerte keine 24 Stunden, bis o2 bestätigte, weiterhin von den “Vorteilen für Geschäftskunden” zu profitieren. Ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn ich kein Dokument hochgeladen hätte.