Am Atalaya de Femés steht der Hauptsender von Atlantis FM (Foto: SmartPhoneFan.de)
Am Atalaya de Femés steht der Hauptsender von Atlantis FM (Foto: SmartPhoneFan.de)

Auf den Spuren von Atlantis FM auf Lanzarote

Atlantis FM ist der deutschsprachige Sender auf Lanzarote und Fuerteventura, den ich schon bei meinem ersten Fuerteventura-Aufenthalt im Frühjahr 2009 kennenlernen durfte. Damals gab es Hola FM noch nicht. Dafür sendete Atlantis FM neben seinen beiden Frequenzen auf Lanzarote auch aus Morro Jable auf 99,3 MHz, sodass ich das Programm schnell im Autoradio fand.

2009 hatte ich ein Hotelzimmer Richtung Norden, das zudem ziemlich hoch lag. So konnte ich die Frequenz 101,7 MHz von Atlantis FM, die vom Standort Femés (Atalaya de Femés) ausgestrahlt wird, auch in Costa Calma hören. Heute ist das nicht mehr möglich, da Radio Carrizal aus Ingenio auf Gran Canaria ebenfalls auf 101,7 MHz sendet. Dieser Sender stört in weiten Bereichen von Fuerteventura den Empfang von Atlantis FM.

Die zweite Frequenz von Atlantis FM, 98,0 MHz, spielt auf Fuerteventura nur eine untergeordnete Rolle. Sie kommt vom Standort Monte Mina in der Inselmitte von Lanzarote und soll dort sowie im Norden Versorgungslücken schließen. Das gelingt nur zum Teil, wie sich beim Lanzarote-Trip am Dienstag gezeigt hat. Je nachdem, wo man sich im Norden von Lanzarote aufhält, ist von Atlantis FM nichts zu hören.

In diesem Gebäude ist das Playout Center von Atlantis FM untergebracht (Foto: SmartPhoneFan.de)
In diesem Gebäude ist das Playout Center von Atlantis FM untergebracht (Foto: SmartPhoneFan.de)

Spezielles Musikprogramm und guter Sound

Atlantis FM hebt sich mit seinem Mix aus “coolem Rock, Soft Soul und einen Touch Contemporary Jazz” vom Musikformat anderer Radiostationen auf den Kanaren ab. Auch der Sound ist besser als bei vielen Mitbewerbern. Allerdings ist der Modulationsgrad etwas zu niedrig, sodass der Sender leiser als andere Programme auf der UKW-Skala ist.

“Richtiges” Programm gibt es nur werktags. Jeweils von 8 bis 11 und von 16 bis 18 Uhr werden die Inselnews ausgestrahlt. Ab 11 Uhr gibt es ein Magazin, gefolgt vom Nachmittag, den Stephan Kaiser präsentiert. Nachts wird ein Smooth Jazz Programm ausgestrahlt.

Da die Sendungen voicegetrackt werden, gibt es kein eigentliches Sendestudio, sondern nur ein “Playout Center” in Form eines Computers, der im Gebäude einer Tankstelle in Macher untergebracht ist. Auf dem Dach des Hauses ist die Richtfunkantenne gut sichtbar, mit der das Programm zum Hauptsender am Atalaya de Femés verteilt wird.

Vom Monte Mina sendet Atlantis FM auf 98,0 MHz (Foto: SmartPhoneFan.de)
Vom Monte Mina sendet Atlantis FM auf 98,0 MHz (Foto: SmartPhoneFan.de)

Besuch an Senderstandorten und Playout Center

Während des Lanzarote-Ausflugs haben wir beide Senderstandorte und die Tankstelle, in der das Playout Center untergebracht ist, besucht. Leider haben wir vor Ort niemanden angetroffen, wobei das ein Riesen-Zufall gewesen wäre, zumal die Moderatoren – wie beispielsweise auch bei Hola FM – alle dezentral aus ihren eigenen Studios arbeiten.

Lobenswert ist das Durchhaltevermögen von Atlantis FM. Viele Sender schaffen es nicht, eine Dekade oder länger auf Sendung zu bleiben, wie es bei Atlantis FM nun der Fall ist. Im Kernsendegebiet hat man mit Radio Europa einen Konkurrenten, der eine höhere technische Reichweite hat, dafür aber über die Sendeanlagen auf Lanzarote schlechter als Atlantis FM klingt.

Wie die anderen deutschsprachigen Radiostationen auf den Kanarischen Inseln sind auch Atlantis FM und Radio Europa noch “echte” Privatsender. Hier regiert kein Großkonzern oder Verleger. Vielmehr handelt es sich jeweils um mittelständische Unternehmen. Kleine Teams sorgen jeweils dafür, das bestmögliche Programm für die Hörer anzubieten.