Arabella Bayern gestartet (Quelle: arabella-bayern.de)
Arabella Bayern gestartet (Quelle: arabella-bayern.de)

Arabella Kult ist jetzt Arabella Bayern

Am 1. März 2019 hatte der Münchner Regionalsender Radio Arabella ein bayernweites Programm gestartet. Gesendet wurde unter dem Namen Arabella Kult ein weitgehend unmoderiertes Musikprogramm. Die Musikfarbe war recht ungewöhnlich. Der Mix aus deutschen Schlagern, Oldies sowie italienischen und französischen Songs war interessant – aber halt eben auch ein Abschaltkriterium.

Mir haben viele Titel bei Arabella Kult gefallen. Immer wieder waren dann aber Format-Ausreißer zu hören, die letztendlich dafür gesorgt haben, dass man das Programm nicht über einen längeren Zeitpunkt ertragen konnte. Die Vermarktungsaussichten waren vermutlich gleich Null. Daher wurde heute früh um 6 Uhr in Formatwechsel vorgenommen.

80er bis heute und moderierte Frühsendung

Unter dem Namen Arabella Bayern bietet der Sender nun einen Mix von Musik aus den 80er Jahren bis heute. Das Programm ist durchhörbarer geworden. Es erinnert auch ein bisschen an die Musikfarbe des Münchner Regionalprogramms von Radio Arabella. Auf der anderen Seite bietet Arabella Bayern nichts besonderes.

Im Grunde genommen wird die gleiche Musik wie überall gespielt. Ich habe in den ersten Stunden nach Sendestart noch keinen Grund dafür gefunden, warum man unbedingt Arabella Bayern einschalten muss. Daran ändert auch die moderierte, aber weitgehend inhaltslose Frühsendung mit Simon Jägersberger nichts, die nun täglich von 6 bis 10 Uhr ausgestrahlt wird.

Traut Euch doch mal was

Es ist erschreckend, wie wenig den meisten deutschen Radiomachern einfällt. Dabei gäbe es durchaus Musikformate, die noch eine Marktlücke wären. Wie wäre es mit einem Jazzradio in Bayern? Das würde mich nicht ansprechen, hätte aber sicher eine treue Fangemeinde? Oder ein Alternative Rock Kanal wie Kink in den Niederlanden? Ebenfalls nichts für mich, aber eben auch ein Format, das es in Deutschland zumindest überregional nicht gibt.

Ich selbst würde mir nach wie vor ein echtes Classic Rock Format wünschen – bitte auch mit Titeln, die in den vergangenen 40 Jahren nicht schon totgedudelt wurde. Shaka 103 auf Kauai macht vor, wie das geht. Oder wie wäre es mit einem breit aufgestellten Oldieformat nach Vorbild von Belfast 89 FM in Nordirland. Den 500. Dudelsender, der die gleichen Songs wie fast alle anderen spielen, brauche ich definitiv nicht.

Arabella Bayern im Video

Quelle: YouTube-Kanal Arabella München